Warum viele Facebook-Seiten ab 1. Oktober nicht mehr funktionieren (und wie Sie prüfen können, ob Sie auch betroffen sind)

Ab 1. Oktober 2011 werden viele Menüpunkte (früher „Reiter“, englisch „Tabs“) von Facebook-Seiten einfach leer bleiben oder eine Fehlernachricht zeigen. Woran liegt das? Facebook hat schon vor Monaten auf seiner Entwickler-Roadmap angekündigt, dass „Page Tab Apps“ ab 1. Oktober ein SSL-Zertifikat nutzen müssen.

Längst nicht alle App-Entwickler haben sich bisher darum gekümmert, und so findet man auf enorm vielen Facebook-Seiten Tabs, die ihre Daten nicht über HTPPS ziehen und Gefahr laufen, am 1. Oktober deaktiviert zu werden. Nicht nur „kleine“ Facebookseiten werden betroffen sein, sondern (wenn sie nicht noch etwas ändern) beispielsweise auch die Facebook-Kampagne zum neuen VW-Modell Volkswagen Up!.

Wie Sie prüfen, ob Ihre Seiten betroffen sind

Falls Sie Facebook bisher nicht über eine sichere Verbindung (HTTPS) nutzen, so sollten Sie sich einmal ausloggen und über https://www.facebook.com/ wieder einloggen. (Beachten Sie das „s“ in „https“). Wenn Sie nun in Facebook auf eine noch nicht für SSL vorbereitete Menüpunkte-App treffen, werden Sie eine Warnung wie oben bei der VW-Seite sehen. Diese Warnung variiert von Browser zu Browser (ich nutze Firefox).

Was Sie tun können, wenn Ihre Facebook-Tabs nicht mehr funktionieren

Falls Sie eine App aus dem offiziellen Facebook-App-Verzeichnis nutzen, sollten Sie dort nach einer Alternative umsehen und die App austauschen. Falls Sie für die App sogar Nutzungsentgelte zahlen, sollten Sie mal beim Anbieter freundlich nach einer Alternative fragen oder schon mal prophylaktisch Ihren Dauerauftrag stornieren.

Falls Sie aber die App selbst entwickelt haben, so sollten Sie einmal nachsehen, ob Sie bereits eine „Secure Canvas URL“ und eine „Secure Page Tab URL“ hinterlegt haben.

Das kann etwas Arbeit bedeuten, weil URLs, die Sie dort eintragen, ein Sicherheitszertifikat benötigen. Wenn die URLs auf Ihre eigene Domain zeigen, dann benötigen Sie für Ihre Domain ein SSL-Zertifikat, das Sie (meist kostenpflichtig) über Ihren Hoster bestellen können.

FBML-Tabs sind (noch) nicht betroffen

Eine kleine Entwarnung gibt es für Seiteninhaber, die noch Tabs mit der alten FBML-Methode nutzen. Diesen geht es erst im Frühjahr 2012 an den Kragen, wenn Facebook FBML völlig abschafft.