WordPress

WordPress als CMS, WordPress als Corporate Blog, WordPress als Magazin? Mit WordPress ist mehr möglich, als Sie denken!

22 gute WordPress-Plugins von A bis Z – meine ultimative Checklist

Ultimative WordPress Plugins

Diese WordPress-Plugins nutze ich praktisch auf jedem WordPress-Blog meiner Kunden. Es sind deshalb meine persönlichen Empfehlungen, mit denen Sie Ihr Blog funktionell verbessern, informativer, leserfreundlicher und suchmaschinenfreundlicher bauen können.

Meine 22 Plugin-Empfehlungen von A-Z:

Weiterlesen »22 gute WordPress-Plugins von A bis Z – meine ultimative Checklist

Das beste Anti-Spam-Plugin für WordPress?

No-Spam Logo: Flickr/Hegarty David

Logo: Flickr/Hegarty David

Kommentar-Spam und Trackback-Spam sind zwei Landplagen, die jeder Blogger kennt. WordPress liefert das Akismet-Plugin fabrikseitig mit. Hier eine gute Anwendungsbeschreibung: „WordPress For Beginners: Setting Up Akismet“ Jedoch ist der Akismet aus zwei Gründen für geschäftliche Blogs nicht zu empfehlen: Erstens ist die geschäftliche Nutzung kostenpflichtig. Das prüft zwar heute noch niemand, aber das muss ja nicht für alle Ewigkeit so bleiben. Zweitens ist Akismet nach den deutschen Datenschutzgesetzen problematisch, da alle Kommentare an einen von vier Servern in den USA zum Abgleich geschickt werden. Ein entsprechender Hinweis gehört in die Datenschutzhinweise des Blogs.

Gibt es Alternativen zu Akismet?

  • AntispamBee von Sergej Müller ist im Moment das Anti-Spam-Plugin meiner Wahl. Ich habe es seit einigen Wochen im Einsatz, Fehlklassifizierungen waren sehr selten.
  • Math Comment Spam Protection von Michael Wöhrer aktiviere ich zusätzlich in Phasen höheren Spam-Befalls.
  • Spam Karma 2 hatte ich bis vor kurzem auf vielen Blogs im Einsatz, kann es aber inzwischen wegen der Inkompatibilitäten zu andern Plugins und WP nicht mehr empfehlen. Die einst angekündigte Weiterentwicklung unter einer GPL kommt nicht in die Puschen.
  • WP-SpamFree Anti-Spam von Scott Allen ist ein auf JavaScript basierendes Plugin, das weit verbreitet ist.

Weiterlesen »Das beste Anti-Spam-Plugin für WordPress?

WordPress 2.8 pingt nur noch stündlich – schlecht!

wordpressWenn zutrifft, was der Blog Herald heute unter „WordPress Switches to Hourly Pinging, Tells No One“ titelt, gibt es einen Grund, so lange wie möglich bei WordPress 2.7 zu bleiben.

Nach diesem Bericht gibt es in WordPress 2.8 ein nicht dokumentiertes Feature. WordPress informiert die „angeschlossenen Pingdienste“ wie Pingomatic nur noch einmal pro Stunde über neu veröffentlichte Postings oder Änderungen an älteren Artikeln. Der Blog Herald nimmt an, dass dies implementiert wurde, um das Admin-Interface zu beschleunigen. Das kann ich nicht nachvollziehen, denn auch bisher konnte man die Benachrichtigungen schon von einem Hintergrundprozess erledigen lassen, ohne das Backend zu belasteten.

Weiterlesen »WordPress 2.8 pingt nur noch stündlich – schlecht!

WordPress Schulung: Ein neues WordPress-Blog optimieren (I)

wordpressWenn Sie sich für ein selbst gehostetes WordPress entschieden haben, haben Sie einen wichtigen Schritt für ein erfolgreiches Business Blog bereits gemacht.

Die folgende Aufzählung von Optimierungen für Ihr Blog kann keine WordPress-Schulung ersetzen. Sie soll Ihnen helfen, Ihr Blog schnell und mit den richtigen Einstellungen zu konfigurieren.

Eine Vorbemerkung: Drei Entscheidungen müssen Sie bereits vor der Installation Ihres WordPress-Blogs treffen:

  • die Keywords, auf die Sie optimieren wollen. Das ist der erste Schritt!
  • die optimale Domain/URL für Ihr Blog.
  • den besten Provider für Ihre Bedürfnisse.

wordpress-workshop„Und was ist mit dem Design?“ höre ich einige fragen. Das hat Zeit! Wenn Sie ein Haus bauen wollen, holen Sie dann zuerst den Maler? Sicher nicht. Ich fange mit dem Fundament an. WordPress-Designs (die „Themes“) kann man später auf Knopfdruck wechseln. Wenn Sie wollen, können Sie Ihre Fassade jeden Monat neu tünchen. Also: Erst die Arbeit, dann das optische Vergnügen.

Hier ist die Checklist, die ich nach der Installation abarbeite:

Weiterlesen »WordPress Schulung: Ein neues WordPress-Blog optimieren (I)

Connectivity Problem mit Akismet 2.2.4

Fehlalarm bei Akismet 2.2.4

Fehlalarm bei Akismet 2.2.4

Nutzer des WordPress-eigenen Antispam-Plugin Akismet sind in den vergangenen Tagen durch eine Nachricht aufgeschreckt worden, die auf ein Problem am eigenen Server hindeutete. Die Nachricht lautete schlicht: „Unable to reach any Akismet Servers. A network problem or firewall is blocking all connections from your web server to Akismet.com. Akismet can not work correctly until this is fixed. Please contact your web host or firewall administrator and give them this information about Akismet and firewall.“ Es folgte eine Aufzählung der IP-Adressen der Akismet-Server mit dem Network-Status „Obstructed“ (Blockiert). Die Nachricht wurde nicht nur im Admin-Dashboard angezeigt, sondern im Dashboard aller Nutzer. Das führte nicht nur bei mir zu Anrufen und verunsicherten Rückfragen von Kunden.

Weiterlesen »Connectivity Problem mit Akismet 2.2.4

Deutsche WordPress Plugins: 10 Autoren und ihre besten PlugIns

Autoren deutscher WordPress Plugins

Autoren deutscher WordPress Plugins

Durch PlugIns erweitern Sie die Funktionen Ihres WordPress-Blogs. Erst mit PlugIns macht das Bloggen richtig Spaß. 20 oder mehr Plugins pro Blog sind nicht selten. Das WordPress Plugin-Directory enthält über 4.000 Plugins, jedoch unterstützen viele leider keine deutschen Sprachdateien. Das erschwert oder verhindert ihren Einsatz auf deutschen Blogs.

Deutsche WordPress-PlugIns und ihre Autoren
Viele der beliebtesten PlugIns wurden von deutschen WordPress-Entwicklern geschrieben. Sie kennen das Problem der Sprachanpassung und haben deshalb immer eine Sprachdatei hinzugefügt. Einige dieser PlugIns wurden in sehr viele Sprachen übertragen und sind deshalb weltweit verbreitet.

wordpress-workshopMeine Liste guter WordPress-Plugins und ihrer Macher ist eine rein subjektive Auswahl. Ich hoffe aber, dass sie WordPress-Startern und Profis ein wenig Orientierung und Hilfe bei der Suche nach guten WordPress-Plugins gibt.

Weiterlesen »Deutsche WordPress Plugins: 10 Autoren und ihre besten PlugIns

Permalinks in WordPress optimal nutzen

Einstellungen PermalinksDie Wahl der „richtigen“ Permalinks und damit der optimalen URL-Struktur für die Blogpostings ist eine der wichtigsten Aufgaben beim Aufsetzen eines Business Blogs.

Die Gründe:

  1. Bekannt dürfte sein, dass die Standard-URLs http://www.meinedomain.de/?p=%postid% wegen der Sonderzeichen und Zahlen für Nutzer und Suchmaschinen gleichermaßen schlecht lesbar und deshalb ungeeignet sind.
  2. Auch die Alternativen unter „Einstellungen >>> Permalinks
    sind alles andere als optimal.
  3. Eine einmal festgelegte Permalink-Struktur lässt sich zwar nachträglich ändern, jedoch sind alle „falschen Links“ von außerhalb nachträglich nur aufwändig mittels Rewrite-Direktiven oder Permanent Redirects umzulenken.

Die Varianten mit „%postname%“ (dem um Sonderzeichen bereinigten Titel) sind denen mit „%postid%“ (der numerischen ID des Postings) generell vorzuziehen, da sich so sprechende URLs bilden lassen. Dies ist für Suchmaschinen und das „scannende Auge“ des Nutzers enorm wichtig.

Warum ist aber auch meine hier benutzte Variante schlecht? Zwar werden Keywords aus dem Titel direkt in die URL des Postings übernommen, jedoch erst nach dem vierten Slash hinter dem Domainnamen. Also erst in der fünften Verzeichnisebene! Das ist keine gute Lösung, denn Keywords werden um so schlechter wahrgenommen, je weiter hinten sie im Titel oder in der URL stehen. Das gilt für das menschliche Auge ebenso wie für die Suchmaschinen-Algorithmen.
Weiterlesen »Permalinks in WordPress optimal nutzen

Von Blogger (Blogspot) zu WordPress wechseln und ein Magazin-Layout nutzen

Ein selbst gehostetes WordPress-Blog ist für Business-Blogger einem Community-gehosteten Blog bei Blogger.com oder WordPress.com eindeutig vorzuziehen. Man gewinnt Freiheit im Layout und in der Funktionalität durch die zahlreich nutzbaren Layoutvorlagen (Themes) und Zusatzfunktionen (Plugins).

Bei einem Umzug von Blogger.com zu WordPress sind mindestens folgende Aufgaben zu erledigen:

  1. Migration aller Bloginhalte von Blogger zu WordPress
  2. Auswahl und oder Programmierung eines WordPress-Themes
  3. Umzug der .com-Domain von einem amerikanischen Registrar zu einem deutschen Hoster

Migration
Bei der Migration des Business-Blogs „The Strategy Web“ (Herausgeber: Martin Meyer-Gossner) bin ich kürzlich wie folgt vorgegangen:

Zunächst wurden alle vorhandenen Inhalte in ein frisch aufgesetztes WordPress importiert. Blogartikel und Kommentare werden mit der Importfunktion von WordPress vollständig übertragen, die Label aus Blogger werden in WordPress zu Kategorien. Wenn das „alte“ Blog während der Programmierung am neuen Blog weiter geschrieben wird, ist darauf zu achten, Weiterlesen »Von Blogger (Blogspot) zu WordPress wechseln und ein Magazin-Layout nutzen

Umlaute in WordPress – das erste Plugin auf jedem neuen Blog

Die deutschen Umlaute Ä, Ö und Ü und das ß dürfen natürlich auch in WordPress-Titeln vorkommen. In URLs haben sie jedoch nichts verloren. Wenn Sie aber die URL Ihrer Beiträge (den „Permalink“) mit Hilfe des Titels bilden (das sollten Sie aus Suchmaschinensicht unbedingt tun!), so bereiten diese Umlaute in der Standard-Installation von WordPress Kopfschmerzen:
ä wird zu a, ö zu o, ü zu u und ß zu s.

Die Lösung ist altbekannt und einfach. Als erstes Plugin auf jedem Weiterlesen »Umlaute in WordPress – das erste Plugin auf jedem neuen Blog