WordPress-Plugin

Den neuen Tweet Button in WordPress einbinden

Am Donnerstag hat Twitter den neuen offiziellen Tweet-Button eingeführt. Damit können Blogger und Websitebetreiber ihren Lesern eine direkte Möglichkeit bieten, Artikel zu „tweeten“, ohne dazu Dienste Dritter wie Tweetmeme zwischenzuschalten. Gleichzeitig wird den Lesern des Blogs angezeigt, wie oft der Artikel bereits auf Twitter weiterempfohlen wurde – der Facebook-Like-Button lässt grüßen.

WP Tweet Button
Drei Tage später stehen im WordPress-Plugin-Verzeichnis bereits Dutzende Plugins zur Verfügung, die den neuen Button in WordPress einbinden. Am besten haben mir die Möglichkeiten von WP Tweet Button gefallen. Ich nutze das Plugin deshalb jetzt hier auf dem Blog und auf den Blogs meiner Kunden.

Weiterlesen »Den neuen Tweet Button in WordPress einbinden

Firmen-Homepage mit WordPress betreiben oder ergänzen?

68% aller deutschen Blogs werden 2010 mit einem eigenen WordPress-System betrieben. Weitere 6% laufen auf der Community-Variante www.wordpress.com zur „Untermiete“. Immer mehr „klassische Websites“ stellen auf WordPress um, da WordPress leicht zu installieren und zu warten ist. WordPress besitzt mit der Version 3 ein ausgereiftes CMS mit einer leistungsstarken Mediathek.

10.394 kostenlose Plugins für alle denkbaren Anwendungsfälle findet man allein im offiziellen WordPress-Plugin-Verzeichnis (Stand 23.7.2010). 1.221 kostenlose, oft qualitativ sehr hochwertige Layoutvorlagen im offiziellen Free Themes Directory lassen kaum einen Wunsch offen. Dank konsequenter Trennung von Inhalt und Form, Nutzung von CSS-Techniken und flexiblen Widgets für das Design lässt sich das Layout einer mit WordPress betriebenen Website in Minuten umstellen.

Drei Varianten für den WordPress-Einsatz

WordPress auf einer Subdomain
Wenn Sie Ihre vorhandene Website zunächst unverändert beibehalten wollen, so können Sie ein WordPress-System einfach auf einer Subdomain Ihrer Domain anlegen. Die URL Ihres Blogs hat dann z.B. die Form

Weiterlesen »Firmen-Homepage mit WordPress betreiben oder ergänzen?

99 Blog-Tipps (13): Mehr Backlinks und mehr Besucher mit dem „Sexy Bookmarks“-Plugin für WordPress

sexy-bookmarks-plugin

Social Bookmark Services wie Delicious und Mister Wong haben für Blogs und Blogger mehrere nützliche Eigenschaften: Wird ein Blogartikel per „Lesezeichen“ gemerkt, so ist das eineserseits eine Weiterempfehlung des Artikels an andere Nutzer der Dienste, andererseits auch ein mehr oder weniger wertvoller Backlink für das eigene Blog. Es gibt inzwischen hunderte dieser Dienste. Auch Onlineportale von Tageszeitungen bieten inzwischen ihren Lesern ganze Batterien von Social Bookmarking Icons an, um das Empfehlungsmarketing zu befördern.

Sexy Bookmarks
Ein optisch besonders gelungenes Plugin für Social Bookmarks und andere Social-Network-Integration (Twitter, Facebook) ist „Sexy Bookmarks“. Von den aktuell 90 verschiedenen integrierten Diensten sind natürlich nicht alle für den deutschen Sprachraum interessant. Die Vorauswahl wird durch die Option „Most Popular“ n der rechten oberen Ecke des Einstellungs-Menüs erleichtert:

Weiterlesen »99 Blog-Tipps (13): Mehr Backlinks und mehr Besucher mit dem „Sexy Bookmarks“-Plugin für WordPress

WordPress-Seminar in Köln (Breite Straße) am 25. und 26. Mai 2010

wordpress-workshopGleich nach Pfingsten startet mein nächstes WordPress-Seminar in Köln. Köln hatte ich erst vor einem Jahr als weiteren Seminarort für WordPress-Workshops in das Programm aufgenommen. Aber das war wohl ein Fehler! Inzwischen haben meine WordPress-Schulungen in Köln sogar mehr Besucher als die Seminare in München und Berlin!

Weiterlesen »WordPress-Seminar in Köln (Breite Straße) am 25. und 26. Mai 2010

99 Blog-Tipps (11): Facebook „Gefällt mir“-Button bei jedem WordPress-Artikel anzeigen

like-buttonVor einer Woche hat Facebook die API für seinen neuen Like-Button veröffentlicht, der es jedem Publisher ermöglicht, auf seiner Website Facebook-spezifisches „Referenz-Marketing“ zu betreiben. Klickt ein eingeloggter Facebook-Benutzer diesen Button, so wird dessen Facebook-Freunden nämlich die Website des Publishers empfohlen. Wie immer, wenn Facebook etwas Revolutionäres einführt, sind warnende Stimmen zum „gefährlichen Like-Button“ zur Stelle. Die Blogger-Community scheint aber geradezu darauf gewartet zu haben, denn innerhalb weniger Tage finden sich mehr als zehn neue WordPress-Plugins im offiziellen Plugin-Directory, die die Einbindung in WordPress lösen.

Facebook Like Button Plugin
Ich habe einige dieser Plugins durchprobiert und empfehle das Facebook Like Button Plugin von Martin Jonsson. Die Einrichtung ist völlig unkompliziert. Installieren und aktivieren wie gewohnt, dann auf das etwas versteckte Konfigurationsmenü unter „Plugins » Facebook Like Button“ wechseln.

like-button-plugin

Weiterlesen »99 Blog-Tipps (11): Facebook „Gefällt mir“-Button bei jedem WordPress-Artikel anzeigen

99 Blog-Tipps (8): WordPress und Twitter einfach verbinden

Update 12.06.2013: Twitter hat heute die Unterstützung von RSS-Feeds endgültig und komplett eingestellt.

twitterTwitter ist ein Social-Media-Werkzeug und ein Microblogging-Dienst, mit dem man sehr gut „frischen Traffic“ (neue Leser) für sein Business-Blog und damit für seine Firmen-Website gewinnen kann. Ideal ist es, wenn mehrere Corporate Blogger eines Unternehmens gleichzeitig twittern. Jeder dieser „Corporate Twitterer“ sollte in seinem Profil auf das Corporate Blog verlinken. Das Tweeten und Re-Tweeten wichtiger Blogartikel bringt zusätzlich neue Besucher auf das Corporate Blog und damit auf die Homepage des Unternehmens.

Zeigen Sie Ihren Bloglesern, dass Sie twittern
Besonders Besucher, die über Suchmaschinen auf Ihrem Blog landen, verweilen oft nur kurz und überfliegen dabei ein oder zwei Seiten. Nur wenige werden dabei Ihr RSS-Feed oder gar Ihren Newsletter abonnieren. Versuchen Sie doch, diese neuen Leser zunächst als Twitter-Follower zu binden! Dazu gibt es mehrere Möglichkeiten:
Weiterlesen »99 Blog-Tipps (8): WordPress und Twitter einfach verbinden

Wie ich mit Widget Caching mein WordPress-Blog dreimal schneller machte

WP Widget Cache

WP Widget Cache

Haben Sie die Sidebars Ihres WordPress mit nützlichen, informativen und manchmal auch nur dekorativen Widgets ausgestattet? Dann kennen Sie das Problem: Bei jedem Seitenaufruf vergehen endlos lange Millisekunden, bis der Inhalt der Sidebars angezeigt wird. Fast alle Widgets führen einen oder mehrere Datenbankaufrufe aus. Als mir dies erstmals dramatisch bewusst wurde, hatten sich bei meinem Blog für jeden Seitenaufbau bereits 64 Datenbankanfragen angehäuft, die 1,231 Sekunden brauchten! Das ist endlos lang für DSL-verwöhnte Blogleser. Es führt dazu, dass die Leser wegklicken, bevor die Seite komplett geladen ist.

Weiterlesen »Wie ich mit Widget Caching mein WordPress-Blog dreimal schneller machte

Das WordPress-Buch von Frank Bültge und Thomas Boley

Frank Bültge, neben Vladimir Simovic der wohl bekannteste deutsche WordPress-Buchautor, hat gemeinsam mit Thomas Boley sein neues WordPress-Buch mit dem Untertitel „Vom Blog zum Content-Management-System“ vorgelegt. Bültges und Boleys gemeinsames Buch ist der Nachfolger von Franks WordPress. Weblogs einrichten und administrieren, das damit aufs Altenteil geschickt wird.

Auf den ersten Blick fällt der gewachsene Umfang des Werkes auf. Aus 200 wurden 375 Seiten. Rechtfertigt das auch den Preis, der von 19,90 € auf 34,90 € gestiegen ist?

Weiterlesen »Das WordPress-Buch von Frank Bültge und Thomas Boley

22 gute WordPress-Plugins von A bis Z – meine ultimative Checklist

Ultimative WordPress Plugins

Diese WordPress-Plugins nutze ich praktisch auf jedem WordPress-Blog meiner Kunden. Es sind deshalb meine persönlichen Empfehlungen, mit denen Sie Ihr Blog funktionell verbessern, informativer, leserfreundlicher und suchmaschinenfreundlicher bauen können.

Meine 22 Plugin-Empfehlungen von A-Z:

Weiterlesen »22 gute WordPress-Plugins von A bis Z – meine ultimative Checklist

Das beste Anti-Spam-Plugin für WordPress?

No-Spam Logo: Flickr/Hegarty David

Logo: Flickr/Hegarty David

Kommentar-Spam und Trackback-Spam sind zwei Landplagen, die jeder Blogger kennt. WordPress liefert das Akismet-Plugin fabrikseitig mit. Hier eine gute Anwendungsbeschreibung: „WordPress For Beginners: Setting Up Akismet“ Jedoch ist der Akismet aus zwei Gründen für geschäftliche Blogs nicht zu empfehlen: Erstens ist die geschäftliche Nutzung kostenpflichtig. Das prüft zwar heute noch niemand, aber das muss ja nicht für alle Ewigkeit so bleiben. Zweitens ist Akismet nach den deutschen Datenschutzgesetzen problematisch, da alle Kommentare an einen von vier Servern in den USA zum Abgleich geschickt werden. Ein entsprechender Hinweis gehört in die Datenschutzhinweise des Blogs.

Gibt es Alternativen zu Akismet?

  • AntispamBee von Sergej Müller ist im Moment das Anti-Spam-Plugin meiner Wahl. Ich habe es seit einigen Wochen im Einsatz, Fehlklassifizierungen waren sehr selten.
  • Math Comment Spam Protection von Michael Wöhrer aktiviere ich zusätzlich in Phasen höheren Spam-Befalls.
  • Spam Karma 2 hatte ich bis vor kurzem auf vielen Blogs im Einsatz, kann es aber inzwischen wegen der Inkompatibilitäten zu andern Plugins und WP nicht mehr empfehlen. Die einst angekündigte Weiterentwicklung unter einer GPL kommt nicht in die Puschen.
  • WP-SpamFree Anti-Spam von Scott Allen ist ein auf JavaScript basierendes Plugin, das weit verbreitet ist.

Weiterlesen »Das beste Anti-Spam-Plugin für WordPress?