Republica-Nachlese

Die dreitägige Blogger-Konferenz Re:publica in Berlin ist vorüber, und fast die komplette deutsche Blogger-Prominenz hat sich ein Stelldichein gegeben. Schöne Fotos hier beim Who Is Who des Webworkbloggers

Zu den wichtigen Erkenntnissen gehört für mich, dass sich auch in Deutschland auf dem Gebiet des Bürgerjournalismus in Städte- und Regioblogs vieles bewegt, gut zusammengefasst von Anika Kehrer auf Telepolis.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.