BlogTrainer

WordPress-Seminare

interne Sprungmarken in WordPress

Interne Sprungmarken auf WordPress-Seiten

Bei langen WordPress-Beiträgen und langen WordPress-Seiten kann man die interne Nagivation im Artikel oder auf der Seite durch interne Links und interne Sprungmarken verbessern. Zunächst setzt man interne Sprungmarken, indem man die Ziele mit einem Namen (id) bezeichnet. Die Ziele können der Seitenanfang (top), Zwischenüberschriften (h1 bis h6), Abschnitte (div), Absätze (p), Bilder (img) oder viele andere HTML-Elemente sein. Die internen Links zeigen dann wie ein normaler Link auf die Zielelemente.

Dieses und viele weitere WordPress-Tutorials finden Sie auf meinem YouTube-Kanal.

Das könnte Sie auch interessieren:

12 Kommentare

    • Pingback: Netzfundstücke zu Wordpress im März 2014 ”º WordPress-Bistro

    • Pingback: Die besten deutschsprachigen WordPress Blogs / Magazine