Blog-Trainer

WordPress-Seminare seit 2006

Navigation links oder rechts?

| 14.780 mal gelesen |

Navigation links oder rechts?

Navigation links oder rechts?

Navigation rechts oder links?
Natürlich ist es nicht Pflicht – aber die Navigation von Blogs ist oft in der rechten Sidebar angeordnet. Bei klassischen Websites findet sich die Navigationsleiste dagegen meistens in der linken Spalte.
Ist das nur eine Modeerscheinung?
Oder gibt es Vorteile für die Bedienbarkeit der Seite bei rechtshändiger Navigation?

Navigation zu Unterseiten und Blogartikeln
Was wollen Sie eigentlich über die Navigation ansteuern?
Sowohl bei klassischen Websites als auch Blogs sollen Unterseiten (statische Seiten) durch die Navigation mit einem einzigen Mausklick erreichbar werden. Bei Seiten in mehreren Ebenen kann zusätzlich Übersichtlichkeit durch Auf- und Zuklappen der zweiten oder dritten Ebene erreicht werden.

Bei Blogs wird daneben oft eine weitere Navigation zu Blogartikeln eingesetzt. Das kann über Kategorien, Monatsarchive oder eine Tagwolke geschehen.

Linke Navigation

Befürworter einer linken Navigation nennen die Hauptleserichtung von links nach rechts als Argument. Das Wichtigste sollte deshalb links stehen. Dem halte ich entgegen, dass das Wichtigste einer Website natürlich der Inhalt und nicht das Inhaltsverzeichnis ist.
Der historische Grund für eine links angeordnete Navigation ist ein anderer:
Mit dem Aufkommen von Windows und dem File Manager/Explorer Ende der 1980er Jahre hatte Microsoft die Mehrheit der Computernutzer an die links angeordnete Ordnerstruktur gewöhnt. Diese war zu ihrer Zeit sehr vernünftig, da die Bildschirme maximal 640 Pixel breit waren und die Navigation auch bei kleineren Fenstern nicht nach rechts rausrutschen sollte.

Rechte Navigation

Eine rechts angeordnete Navigation bietet folgende Vorteile:

  • Die Seitennavigation rückt näher an den Scroll-Balken, das andere wichtige Navigationselement, das rechts angeordnet ist.
  • Rechtshänder führen die Maus nach einer Aktion meistens wieder nach rechts außen und damit nicht mehr über die komplette Breite hin und zurück wie bei linker Navigation.
  • Eine rechte Sidebar steht im Quelltext immer erst nach dem eigentlichen Inhalt der Seite. Dadurch wird der wichtige Content (der Artikel) schneller geladen und steht auch für die Suchmaschinen näher zum Seitenanfang. Je näher am Seitenanfang, desto wichtiger ist ein Text aus Sicht der Suchmaschinen-Optimierung

Obere Navigation?
workshop-wordpress-bloggingEin guter Kompromiss kann eine Navigation im Header des Blogs sein, die sich auch bei vielen klassischen Websites durchgesetzt hat. Besonders Blogs im Magazin-Layout nutzen diese Variante. Ein Nachteil dieser horizontal angebrachten Navigation ist, dass bestenfalls fünf bis acht Seiten der ersten Hierarchie angezeigt werden können und man sehr schnell mit Unterseiten arbeiten muss.

Ich habe auf meinem Blog mit folgender Kombination gute Erfahrungen gemacht. Die wichtigsten Seiten der ersten Ebene (Seminare, Seminartermine, Leistungsangebot, Referenzen, Kontaktseite) kann man direkt über die Top-Navigation ansteuern. Zusätzlich biete ich eine Navigationsleiste mit allen Seiten und Unterseiten der ersten und zweiten Ebene in der rechten Sidebar an.

Loading ... Loading ...

Navigation links oder rechts? auf Facebook teilen
Navigation links oder rechts? auf Twitter teilen
Navigation links oder rechts? auf Google Plus teilen
Navigation links oder rechts? auf Xing teilen
Navigation links oder rechts? auf LinkedIn teilen

Das könnte Sie auch interessieren:

11 Kommentare

  1. Ein alter Streit um die Usability von Navigationspositionen. Geschlichtet ist er bis heute nicht, denn Erhebungen zeigen keine eklatanten Unterschiede in der Bedienbarkeit …. interessant ist, dass gerade Blogs dazu geführt haben, dass rechte Navigationen eine Renessaince erfahren…

  2. Beim nächsten Redesign würde ich die Navigation oben platzieren.

  3. Ich hab momentan sogar überhaupt keine Navigation, zumindest nicht in die verschiedenen Kategorien. Eigentlich auch nicht notwendig da meine Beiträge nur von kurzer Dauer interessant sind. Hab jedoch mitbekommen, dass die Navigation mittels Kategorien dennoch von den Lesern gewünscht ist.

    Werde mir daher wahrscheinlich eine Combobox (Section) „anschaffen“.

    Was meint ihr? Ist eine Combobox ein platzsparender Ersatz für eine herkömmliche Navi?

  4. @daniel: Sie spart Platz, versteckt aber auch viel…

  5. Hallo zusammen!

    In meinem Blog habe ich mich für beides entschieden, also für eine rechte und linke Navigation. Dennoch habe ich das Theme suchmaschinenfreundlich angepasst, das heißt, die beiden Sidebars werden erst am Ende des Quelltextes angezeigt. Die linke Seite beinhaltet alles, was im Zusammenhang mit dem Blog steht (News, Kommentare, Kategorien, Tags, Abo etc.) und auf der rechten Seite der externe Content wie Social Media Buttons, Newsletter, Blogroll.

    Vielleicht sollte ich die Seiten mal tauschen?

    Beste Grüße
    Steffen Klaus

  6. Ich habe auch zwei Spalten rechts,
    bin da aber auch recht emotionslos.

    Daniel

  7. @Daniel: Um Emotionen geht es dabei auch weniger, sondern darum, mehr Besucher und längere Besuchszeiten zu erreichen und letztendlich mehr zu verkaufen.

  8. Ich denke, man kann nicht einfach sagen: „Links ist richtig.“ oder „Rechts ist richtig.“ Deshalb halte ich auch die Auffassung, dass eine Website die Navigation immer links oder oben haben muss, für antiquiert.

    Meiner Meinung nach, hängt die Entscheidung immer vom Einzelfall ab. Tendenziell bin ich aber der Auffassung, eine Navigation eher rechts als links zu platzieren.

  9. Meiner Meinung nach hat sich die Navigation auf der rechten Seite innerhalb von Blogs etabliert. Und wenn man einmal sein eigenes Verhalten beim Besuch eines Blogs beobachtet, so sucht man mittlerweile die Navigation und auch zusätzliche Informationen auf der rechten Seite.
    Sind also die Artikel auf einem Blog die wesentlichen Informationen, so befinden sich diese doch sofort im Blickfeld.

  10. Hallo Karl-Heinz
    die wichtigste Themennavigation rechts zu haben hat den psychologischen Vorteil, daß der rechtshändige Mausbenutzer nicht mit der Maus immer quer über den Bildschirm nach links muß um sich neuen Inhalt zu klicken. Er bleibt ruhig rechts liegen und geht nur ein wenig hoch und runter. Das ist eine Usability Evolution die Sinn macht.
    Grüße
    Roland

  11. @Roland: Schön, dass wir uns (unter Rechtshändern 😉 da einig sind.
    Gruss, Karl-Heinz