web analytics

Blog-Trainer

WordPress-Seminare seit 2006

Das beste Anti-Spam-Plugin für WordPress?

| 14.028 mal gelesen |

No-Spam Logo: Flickr/Hegarty David

Logo: Flickr/Hegarty David

Kommentar-Spam und Trackback-Spam sind zwei Landplagen, die jeder Blogger kennt. WordPress liefert das Akismet-Plugin fabrikseitig mit. Hier eine gute Anwendungsbeschreibung: „WordPress For Beginners: Setting Up Akismet“ Jedoch ist der Akismet aus zwei Gründen für geschäftliche Blogs nicht zu empfehlen: Erstens ist die geschäftliche Nutzung kostenpflichtig. Das prüft zwar heute noch niemand, aber das muss ja nicht für alle Ewigkeit so bleiben. Zweitens ist Akismet nach den deutschen Datenschutzgesetzen problematisch, da alle Kommentare an einen von vier Servern in den USA zum Abgleich geschickt werden. Ein entsprechender Hinweis gehört in die Datenschutzhinweise des Blogs.

Gibt es Alternativen zu Akismet?

  • AntispamBee von Sergej Müller ist im Moment das Anti-Spam-Plugin meiner Wahl. Ich habe es seit einigen Wochen im Einsatz, Fehlklassifizierungen waren sehr selten.
  • Math Comment Spam Protection von Michael Wöhrer aktiviere ich zusätzlich in Phasen höheren Spam-Befalls.
  • Spam Karma 2 hatte ich bis vor kurzem auf vielen Blogs im Einsatz, kann es aber inzwischen wegen der Inkompatibilitäten zu andern Plugins und WP nicht mehr empfehlen. Die einst angekündigte Weiterentwicklung unter einer GPL kommt nicht in die Puschen.
  • WP-SpamFree Anti-Spam von Scott Allen ist ein auf JavaScript basierendes Plugin, das weit verbreitet ist.

Mit welchen Anti-Spam-Plugins haben Sie gute Erfahrungen gemacht? Bitte um Nennung in den Kommentaren. Ich werde dann die Umfrage ergänzen.

Welche Anti-Spam-Plugins nutzen Sie? (Mehrfachauswahl)

Zwischenergebnis

Loading ... Loading ...

Das beste Anti-Spam-Plugin für WordPress? auf Facebook teilen
Das beste Anti-Spam-Plugin für WordPress? auf Twitter teilen
Das beste Anti-Spam-Plugin für WordPress? auf Google Plus teilen
Das beste Anti-Spam-Plugin für WordPress? auf Xing teilen
Das beste Anti-Spam-Plugin für WordPress? auf LinkedIn teilen

Das könnte Sie auch interessieren:

17 Kommentare

  1. Hallo,
    aus eben diesen „Datenschutzbestimmungen“ wurde das Plugin Akismet von unserem Blog verbannt. Es wurde dann von Sergej die „Biene“ implementiert und bisher sind wir sehr zufrieden.

    Danke Sergej 🙂
    Gruss Tanja

  2. @Tanja
    Sehr gerne. So smart kann so effektiv sein 😉

  3. Aber Akismet hat doch eine recht durchsichtige Meinung zu dem Thema was kommerziell ist und was nicht.

    >> If you are making „mad paper“ from your blog (more than $500 a month) or if you’re a Big Company <<

    Ich denke, damit ist es doch klar.

  4. @Tobias: Wie will Akismet das messen? 🙂

  5. Genau wie Tanja nutze ich die „Biene“ und bin äußerst zufrieden. Nicht einen falschen Kommentar hat sie durchgelassen, weder zur einen noch zur anderen Seite 🙂

  6. Hallo Karl-Heinz!

    Danke für den Tipp!

    Bis heute nutze ich „Spam Karma 2“, mit dem ich eigentlich sehr zufrieden bin. Wusste gar nicht, dass Sergej auch ein AntiSpam-Plugin programmiert hat. Da ich auch mit seinem wpSEO sehr zufrieden bin, werde ich wohl auch wechseln. Gibt es bei der Umstellung irgendwas zu beachten oder kann ich das alte Plugin einfach deaktivieren, löschen und Antispam Bee installieren?

    Beste Grüße
    Steffen

  7. Steffen, einfach das alte Plugin deaktivieren und Antispam Bee aktivieren, Einstellungen falls gewünscht vornehmen, fertig.

    Danke für den Switch 😉

  8. @Steffen: Irgendwann kannst du natürlich auch die Tabellen rauslöschen, die Spam Karma 2 in deiner Datenbank hinterlässt. Sind am sk2-Präfix gut zu erkennen. Wenn du nicht jeden Tag mit phpMyAdmin arbeitest, solltest du aber vorher eine Datenbanksicherung machen. Sonst natürlich auch 🙂

  9. @Karl-Heinz
    Ach, das komische Plugin legt sogar DB-Tabellen an? Hui. Aber jede Software hat ihre Stärken und Schwächen 😉

  10. Na dann werde ich das jetzt mal tun. Dankeschön!

  11. @Sergej

    SK2 war wirklich nicht schlecht. Man konnte sich bei der Lektüre der Logfiles köstlich amüsieren.

    Übrigens war dein Kommentar von 20:11 Uhr kurz im Moderationsverzeichnis gelandet. Die Biene sticht den Imker? 🙂

  12. Steffen, wenn Fragen auftauchen, ich bin per E-Mail und Skype erreichbar und stehe dir helfend zur Seite.

  13. Karl-Heinz, ich vermute, das hat WordPress selbst getan, da ich pro einen bestimmten Zeitraum zu oft hintereinander kommentiert und mich wie ein alter Spammer benommen habe.

  14. @Sergej:
    Nein, ich war wohl selbst Schuld. Ich hatte vorhin zum Test eingestellt, dass alle Kommentare mit mehr als einem Link moderiert werden sollen. Und vergessen, wieder zurückzusetzen. Sorry.

  15. Karl-Heinz, ist nicht die Rede Wert. Steffen, gerne doch.

  16. @Steffen: Prima.
    @Sergej: Hatte heute um 13:08 Dank deiner Retweets auf dieses Posting neuen Besucherrekord! Siehe in der rechten Sidebar unter „Maximal Online“. Danke!