Februar 2009

Permalinks in WordPress optimal nutzen

Einstellungen PermalinksDie Wahl der „richtigen“ Permalinks und damit der optimalen URL-Struktur für die Blogpostings ist eine der wichtigsten Aufgaben beim Aufsetzen eines Business Blogs.

Die Gründe:

  1. Bekannt dürfte sein, dass die Standard-URLs http://www.meinedomain.de/?p=%postid% wegen der Sonderzeichen und Zahlen für Nutzer und Suchmaschinen gleichermaßen schlecht lesbar und deshalb ungeeignet sind.
  2. Auch die Alternativen unter „Einstellungen >>> Permalinks
    sind alles andere als optimal.
  3. Eine einmal festgelegte Permalink-Struktur lässt sich zwar nachträglich ändern, jedoch sind alle „falschen Links“ von außerhalb nachträglich nur aufwändig mittels Rewrite-Direktiven oder Permanent Redirects umzulenken.

Die Varianten mit „%postname%“ (dem um Sonderzeichen bereinigten Titel) sind denen mit „%postid%“ (der numerischen ID des Postings) generell vorzuziehen, da sich so sprechende URLs bilden lassen. Dies ist für Suchmaschinen und das „scannende Auge“ des Nutzers enorm wichtig.

Warum ist aber auch meine hier benutzte Variante schlecht? Zwar werden Keywords aus dem Titel direkt in die URL des Postings übernommen, jedoch erst nach dem vierten Slash hinter dem Domainnamen. Also erst in der fünften Verzeichnisebene! Das ist keine gute Lösung, denn Keywords werden um so schlechter wahrgenommen, je weiter hinten sie im Titel oder in der URL stehen. Das gilt für das menschliche Auge ebenso wie für die Suchmaschinen-Algorithmen.
Weiterlesen »Permalinks in WordPress optimal nutzen

XING-Kommunikation: Nicht nur die Downtime nervt

XING-Kommunikation - ein Desaster

XING-Kommunikation - ein Desaster

Bei XING bastelt man seit mehreren Wochen an der Terminverwaltung. Sorry, anders kann man es nicht nennen, wenn Funktionen auch mehrere Wochen nach der Überarbeitung noch nicht wieder funktionieren und so wie heute in der Hauptgeschäftszeit um 16:00 kein Zugriff auf gespeicherte Termine möglich ist.

Ich habe heute eine Abendveranstaltung um 18:00 Uhr. Leider habe ich mir Straße und Hausnummer nicht notiert. Bei XING lese ich:
Weiterlesen »XING-Kommunikation: Nicht nur die Downtime nervt

Reden und schreiben Sie von sich selbst in der dritten Person?

Heide Liebmann hat auf ihrem Business-Blog eine interessante Diskussion begonnen:

Ist es professionell oder pseudo-professionell, auf Websites sein Profil in der 3. Person zu schreiben?

workshop-inbound-marketingIch gebe zu, auch für mich war das ein Lernprozess, und nicht vom Beginn meiner Selbständigkeit an habe ich die Chance genutzt, mich durch Schreiben in der ersten Person authentisch zu zeigen. Doch gerade positive Beispiele aus der Webworker-Branche, wie die von mir geschätzten Vladimir Simovic, Gerrit van Aaken und Rolf Neijman haben mir gezeigt, dass offenbar Erfolg und direkte Ansprache positiv korrelieren.

10 erfolgreiche Marketing-Blogger im Vergleich
Schauen wir uns aber einmal unter den 10 erfolgreichsten deutschsprachigen Bloggern der Marketing-Branche um. Wie halten diese es in der Eigendarstellung mit „Ich“ und „Er“? Und als Ergänzung: Wie lösen sie das hiermit verwandte „Du-Sie-Problem“, wenn sie ihre Leser ansprechen?
Weiterlesen »Reden und schreiben Sie von sich selbst in der dritten Person?