Blog-Trainer

WordPress-Seminare seit 2006

Zoomer mit Duplicated Content und Feedspam

| 7.306 mal gelesen |

ZoomerZoomer, die Nachrichtencommunity aus der Verlagsgruppe Holtzbrinck wurde Mitte Februar mit großem Tam-Tam in Berlin gestartet. 46 Redakteure samt den Herausgebern Ulrich Wickert, Stephan-Andreas Casdorff, Lorenz Maroldt und Chefredakteur Frank Syré listet das Impressum, da kann eigentlich nichts schief gehen.

Dennoch ist es schon nach drei Wochen totenstill um das Web 2.0-Experiment an der Potsdamer Strasse geworden. Hatte die Blogosphäre anfangs noch verhalten bis erwartungsvoll kommentiert, ist die Neugier inzwischen Desinteresse gewichen, wie man auf Technorati gut verfolgen kann.

zoomer.pngSchauen wir mal auf die nackten Zahlen. Zoomer.de kommt drei Wochen nach dem Start mit einem Pagerank von 1 daher, 205 Google BackLinks, 6370 Yahoo BackLinks und 147 del.icio.us Bookmarks. Klingt alles nicht besonders sexy. Eine Technorati Authority hat Zoomer nicht – ist ja schließlich auch kein Blog. Hat dafür ein Feed, das ich von Beginn an abonniert habe.

Dieses Feed hat allerdings eine äußerst befremdliche Eigenheit, wegen der ich es jetzt wieder aus meinem Feedreader entfernen werde: Zu alten Artikeln kommen regelmäßig identische Artikel, mit identischem Datum wie der Ursprungsartikel, jedoch unter neuer URL hinzu. Beispiel:

führen zum gleichen Artikel „Linke spricht sich für Ypsilanti aus“.

Zoomer hat inzwischen 2320 Seiten im Google-Index indiziert, recht ausverschämt füer eine Seite, die seit drei Wochen im Netz ist. Fragt sich nur, wie lange Google da mitspielt, denn Suchmaschinen strafen diese Form von „Duplicated Content“ regelmäßig mit Abwertung der Seite.

zoomervalid.pngAus Sicht der Suchmaschinenoptimierung gibt es bei Zoomer noch weitere Merkwürdigkeiten zu entdecken. Keine der Seiten hat ein Meta-Tag „description“, das Meta-Tag „keywords“ (das Google derzeit weniger als andere Suchmaschinen auswertet) ist bei allen indizierten Seiten einheitlich mit „Aktuelle Nachrichten, Internet, Meldungen, News, zoomer“ gefüllt, ein Meta-Tag „robots noindex“, mit dem man normalerweise ungewollten doppelten Inhalt vermeidet, wird garnicht benutzt. Auch die robots.txt wird stattdessen nicht zur Optimierung genutzt. Bei der Suche nach einer Sitemap-Datei kommt Error 404. Und eine Prüfung auf XHTML-Komformität bringt schon auf der Startseite 18 (!) Validierungsfehler. Da ist manch Volkshochschulteilnehmer besser, der gerade den PC-Führerschein gemacht und seine erste Homepage gebaut hat.

Keine Ahnung, welches Ziel an der Potsdamer Strasse in Berlin verfolgt wird. Wenn man heute im Internet gefunden und gelesen werden möchte, reicht es nicht aus, 45 Damen und Herren zu beschäftigen. Man sollte auch etwas vom Web 0.5 bis 2.0 verstehen.

Für mich ist Zoomer nicht nur halb so groß wie der Dorotheenstädtische Friedhof, sondern jetzt schon doppelt so tot.

Zoomer mit Duplicated Content und Feedspam auf Facebook teilen
Zoomer mit Duplicated Content und Feedspam auf Twitter teilen
Zoomer mit Duplicated Content und Feedspam auf Google Plus teilen
Zoomer mit Duplicated Content und Feedspam auf Xing teilen
Zoomer mit Duplicated Content und Feedspam auf LinkedIn teilen

Das könnte Sie auch interessieren:

5 Kommentare

  1. Handwerklich wurde – wie hier immer – ordentlich recherchiert und dann spitz zu Bildschirm gebracht; ich habe mich mal wieder gut informiert UND unterhalten gefühlt.

    Da ich auch gerade einen Artikel mit Bezug zu einem Holtzbrinck-Produkt (dem Tagesspiegel) und dem ANSPRUCH auf Qualität und einer beobachteten Abweichung in der REALITÄT am Start habe, bewerbe ich ihn hier mal hemmungslos und hoffe, dass es für die Leser ins Umfeld passt:

    Gruß vom Businessblogbringer

  2. Dass sich die Blogger nur relativ kurze Zeit mit Zoomer befasst haben, dürfte nicht an Zoomer selbst, sondern dem Umstand liegen, dass uns im Netz bald jede Woche etwas Neues um die Ohren gehauen wird. Kurz danach kam ja Yahoo Buzz und hierzulande folgt schon bald „nachrichten.de“.

  3. Habe auf OMD Herrn Wickert getroffen und Ihm gefragt, warum nicht jedermann eigene Meldungen veröffentlichen kann. Sein Antwort: Naja das können Sie! Sie können Comments abgeben und Artikel bewerten.“ Das ist alles?

    Zoomer ist zwar ganz nett, aber mann kann die Artikel leider „nur“ kommentieren und nicht eigene Artikel veröffentlichen. Da gefällt mir http://www.online-artikel.de besser. Bei OA kann jeder eigene Meldungen veröffentlichen, andere bewerten und Comments abgeben. Das nenne ich echtes Web 2.0 Plattform.

    Außerdem hilft es einem hinsichtlich Marketing und Promotion der eigenen Projekte, weil die Meldungen unter anderem bei Google News veröffentlicht werden.

  4. Pingback: Zoomer hat ausgezoomt

  5. Die haben nicht einmal ein Jahr durchgehalten? Naja, ich kenne andere „Portale“, die sind nach zwei Monaten sang- und klanglos abgesoffen.