Blog-Trainer

WordPress-Seminare seit 2006

Von Österreich lernen heisst Bloggen lernen: Touristik 2.0

| 5.057 mal gelesen |

travel-20-in-austria.jpgMartin Schobert von der Österreich Werbung hat vergangene Woche einen Web 2.0-Ratgeber für die Touristik-Branche zusammengestellt, der über die Reisebranche und über Österreich hinaus Beachtung verdient hat. Das Autorenverzeichnis liest sich wie das Who-is-Who der bloggenden Online-PR im Alpenland: Hannes Treichl, Karin Schmollgruber, Ed Wohlfahrt, Dieter Rappold und viele andere haben Artikel beigesteuert.

Ein Schmunzeln konnte ich mir nicht verkneifen, als ich den deutschen Beitrag im Ratgebers las. Robert Basic schreibt süffisant:
robert-basic-traveller-20.jpg

Wenn Sie nach all der Euphorie über das Social Web
und speziell Weblogs denken, dass Sie jetzt sofort
auch ein Blog starten müssen, dann finden Sie hier
10 Gründe, warum Sie es sich gut überlegen sollten.

Und diese 10 Gründe haben es in sich…

Eine Entdeckung war für mich auch das Blog der Österreich-Werbung, gut gemacht und lebendig.
Der Ratgeber „Travel 2.0 in Österreich“ steht hier zum kostenlosen Download bereit.

Von Österreich lernen heisst Bloggen lernen: Touristik 2.0 auf Facebook teilen
Von Österreich lernen heisst Bloggen lernen: Touristik 2.0 auf Twitter teilen
Von Österreich lernen heisst Bloggen lernen: Touristik 2.0 auf Google Plus teilen
Von Österreich lernen heisst Bloggen lernen: Touristik 2.0 auf Xing teilen
Von Österreich lernen heisst Bloggen lernen: Touristik 2.0 auf LinkedIn teilen

Das könnte Sie auch interessieren:

3 Kommentare

  1. Gern geschehen, Herr Schobert, und vor allem: Ehre, wem Ehre gebührt!
    Ich finde das kleine Heft ganz ausgezeichnet und habe auch schon (selbstgedruckte) Exemplare an meine Kunden und Interessenten weitergegeben. Sind Sie auf der ITB in zwei Wochen? Dann hole ich mir gern noch Nachschub bei Ihnen am Messestand…

  2. Danke für die Blumen. Wir freuen uns über Lob über den Travel 2.0 Wegweiser für Touristiker aus Österreich. Schließlich wollen wir mit diesem web -1.0 tool Touristiker näherbringen, dass der Wandel in der Online-Kommunikation bereits stattgefunden hat und wie es rasch lernen sollten mit unseren Gästen und solchen die es noch werden wollen in Kontakt zu treten.

    Wir experimentieren selbst mit dem Thema um als Think Tank und Impulsgeber der Tourismusbranche in Österreich unsere Erfahrungen und unser Know-How zu vermitteln. Mit einem gemeinsamen Ziel: nachhaltig einen Wettbewerbsvorsprung für den österreichischen Tourismus zu erreichen.

  3. Da sind die Össis uns mal etwas voraus. Schön, warum auch nicht.