Blog-Trainer

WordPress-Seminare seit 2006

Domainnamen für Business-Blogs finden (Blogstart FAQ #3)

| 6.577 mal gelesen |

Die Wunsch-URL für das neue Business-Blog ist schon vergeben? Mit ein wenig Fantasie lässt sich oft eine bessere finden. Die wenigen Beschränkungen und K.O.-Kriterien sollten uns nicht schrecken.

Wie geht man an die Namensfindung heran? Brainstorming mit ein paar kreativen Freunden in einer nicht allzu lauten Kneipe mit WLAN ist eine gute Idee.

Am Beispiel wird die Vorgehensweise klar. Für einen Reiseveranstalter, der Wanderreisen und Aktivurlaub auf der griechischen Insel Korfu anbietet, haben wir zunächst die Schlüsselworte aufgelistet, die das Geschäft umschreiben: Korfu, Griechenland, Urlaub, Sonne, Wandern, Strand, Erlebnis, Baden, Ferien, …

Von diesen Begriffen muss das Wort Korfu unbedingt in der URL vorkommen, weil es präzise das geschäftliche Betätigungsfeld beschreibt und scharf genug von anderen Destinationen differenziert. Suchmaschinennutzer geben häufig einen räumlichen Begriff als zweiten Suchbegriff an, weshalb eine Ortsangabe bei Geschäften mit regionaler Kundschaft oder einem regionalen Zielmarkt zwingend ist.

Der erste Blick bei der URL-Suche gilt den einfach zu merkenden Domainnamen, aber die sind meist bereits vergeben,wie auch in diesem Fall. Also bemühen wir www.denic.de weiter und gehen ans Kombinieren. Die bereits vergebenen Namen werden gleich gestrichen:

  • www.korfu.de
  • www.korfublog.de
  • www.korfu-blog.de
  • www.korfu-urlaub.de
  • www.urlaub-in-korfu.de
  • www.urlaub-auf-korfu.de
  • www.korfu-sonne.de
  • www.korfu-strand.de
  • www.erlebnis-korfu.de
  • www.wandern-auf-korfu.de
  • www.korfu-wandern.de
  • www.korfu-ferien.de
  • www.ferien-auf-korfu.de

Schon ein paar schöne Treffer dabei, oder? „Urlaub in Korfu“ gefällt der Germanistin nicht, Korfu-Wandern ist erst einmal der Favorit. Aber da gibt es noch ein paar Ideen aus der Runde, und die Kombinationen mit Adjektiven oder Possesivpronomen sollte man sich auch einmal anschauen:

  • www.hallo-korfu.de
  • www.ich-mag-korfu.de
  • www.i-love-korfu.de
  • www.mein-korfu.de
  • www.unser-korfu.de
  • www.schoenes-korfu.de

Alle Domains sind noch frei! Wir haben uns also entschlossen, bei unserem künftigen Bloghoster die Domain www.mein-korfu.de zu bestellen. Die Gründe? Der Name beschreibt klar und deutlich den angestrebten Markt, ist durch das Possesivpronomen emotional eingefärbt, läßt sich leicht merken und ist kurz zu schreiben. Alles Voraussetzungen für ein gutes Branding…

(wird fortgesetzt)

Domainnamen für Business-Blogs finden (Blogstart FAQ #3) auf Facebook teilen
Domainnamen für Business-Blogs finden (Blogstart FAQ #3) auf Twitter teilen
Domainnamen für Business-Blogs finden (Blogstart FAQ #3) auf Google Plus teilen
Domainnamen für Business-Blogs finden (Blogstart FAQ #3) auf Xing teilen
Domainnamen für Business-Blogs finden (Blogstart FAQ #3) auf LinkedIn teilen

Das könnte Sie auch interessieren:

13 Kommentare

  1. Absolut „in“ ist auch das Suchen eines passenden Begriffs im Lateinischen und daraus einen schönen Domainnamen machen…

  2. Eine Domain für Korfu – interessantes Thema für mich, da ich mit http://www.korfu-ratgeber.de ebenfalls eine Webseite zur schönen griechischen Insel betreibe. Ich denke mit korfu-ratgeber habe ich das Problem des Domainnamens ganz gut gelöst.

    Nicht so glücklich war die Wahl bei meiner zweiten Webseite: http://www.korfu-4u.de hätte nicht sein müssen, hätte ich ihren Bloppost früher gefunden. Tja – nun ist der Zug durch.

    beste Grüße aus Thüringen

  3. Hallo Korfu-Urlauber aus Sonneberg,

    Sehr schöner Korfu-Ratgeber, habe mich gerade mal ein wenig durchgeklickt und vieles wiederentdeckt. Unser Korfu-Projekt hier liegt immer noch auf Eis, wird sich aber voraussichtlich noch in diesem Jahr ändern.

    Bloggende Grüße,
    Karl-Heinz

    P.S. In diesem Fall lass ich den Follow-Link mal stehen, weil wir uns gerade am Telefon so nett verstanden haben 🙂

  4. Pingback: Die richtige URL finden |

  5. Die Seite (plus die zu Marokko und Kreuzfahrten) sind aber alle keine Blogs, oder?

  6. Keine Blogs, aber dennoch gut gemacht. Und wie du an Trackback #4 siehst, versteht der Thüringer Korfu-Urlauber auch zu bloggen.

  7. Dass über das besitzanzeigende Fürwort Emotionen erweckt werden, ist ein wirklich feinsinniger Hinweis – bei der Domainwahl schon an diese Faktoren zu denken ist sicher ein nicht gerade üblicher, aber absolut bemerkenswerter Zugang.

    Der Aussage bezüglich Branding möchte ich noch etwas auf den Zahn fühlen: Wäre es hier nicht besser, auf eine etwas weniger aus der „Beliebigkeit“ stammende Wortschöpfung zu setzen?

  8. „mein-korfu“ dürfte aus SEO-Sicht mit die schlechtere Wahl gewesen sein. Da hätte die Germanistin nicht mitreden sollen.

  9. @Weltenweiser: Interessant. Welche Begründung gibt es dafür aus SEO-Sicht?

  10. Ich denke Weltenweiser meint, dass zusätzlich zum Key „Korfu“ auch noch das Keyword „Urlaub“ mit in der Domain drin ist (der Domainname ist ja auch ein Bestandteil des Google-Algorithmus, nimmt man an 😉 ). Wenn man sich dann mal anschaut, wonach in Verbindung mit Korfu gesucht wird (bspw. mit dem Google Adwords Keyword Tool), sieht man so also, dass das aus SEO-Sicht eine noch bessere Wahl gewesen wäre 😉 mein-korfu.de prägt sich jedoch sehr gut ein und bringt aus Usersicht wohl mehr, vor allem in Richtung „persönliche Darstellung“ und Urlaubserlebnisse.

  11. Mein Korfu als Mischung aus Qype und Flickr? Wäre eigentlich ne witzige Idee.

  12. Mein Chef möchte, dass wir jetzt auch einen Firmenblog starten (Musikfachgeschäft), aber egal welche Ideen man für eine Domain im Bereich Musik hat, es ist garantiert schon alles belegt und wir möchten ja schließlich auch Besucher über die Suchmaschinen bekommen.

  13. Hätte ich ihren Blog früher gefunden. Ich betreibe eine Webseite zur griechischen Insel Korfu und das ist interessantes Thema für mich weil Ich been nicht so glücklich mit die Wahl bei meiner Webseite. Ihre Hilfe war wie ein Geschenk für mich. Danke