Blog-Trainer

WordPress-Seminare seit 2006

Blogtrainer im Podcast-Interview bei Sebastian Voss

| 4.502 mal gelesen |

ipod.jpgSebastian Voss, Marketing-Berater 2.0, startet in der kommenden Woche eine Podcast-Serie mit spannenden Themen rund um Web 2.0, Marketing und auch Business Blogs.

Ich hatte die Freude, heute sein erster Interviewpartner zu sein. Zum Podcast (17,3 MB) hoerproben.gif

Unser Interview drehte sich natürlich rund um die Themen Business-Blogs, Blog-Beratung und Blog-Training. Hier ein kleiner Ausschnitt:

Frage: Worin besteht der grundlegende Vorteil für ein Unternehmen ein Weblog einzuführen?

Blogtrainer: Das Unternehmen wird für die Kunden „persönlicher“, fassbarer. Kunden möchten heute wissen, wer hinter den Produkten steckt, die sie kaufen. Gute Einzelhändler, Gastwirte, Bio-Bauern usw. wissen, wovon ich spreche. Zwischen Anbieter und Käufer wird durch die persönliche Kommunikation in einem Blog ein Vertrauensverhältnis etabliert. Auch bei Reklamationen, kritischen Hinterfragungen eines Produktes fühlt sich der Kunde in einem offenen Blog ernst genommen. Viele Geschäftsleute wissen, dass eine korrekt behandelte Beschwerde die beste Werbung ist – oft bringt das die treuesten Kunden. Mit einem Blog haben Unternehmen ein ideales Tool, diesen Effekt für ihre eigene Reputation zu nutzen, oder –worst case- in Krisensituationen adäquat zu reagieren.

Frage: Wie sollte ein Business Blog geführt werden?

Blogtrainer: Idealerweise ist Bloggen Chefsache. Business Blogs sollen authentisch sein. Ein häufig genanntes Beispiel ist das Saftblog der Kelterei Walther in Arnsdorf bei Dresden, wo die Inhaberin Kirstin Walther täglich bloggt und sich dadurch besonders für ihren Onlineshop große Umsatzzuwächse „erschrieben“ hat. Mehrautorenblogs sind oft noch spannender. Einer meiner Kunden -ein Reiseveranstalter– plant, seine Reiseleiter, die weltweit unterwegs sind, als Autoren in sein Blog einzubinden. Das ist nicht nur optisch lukrativ, sondern schafft Kundenbindung und ist interessanter zu lesen als jeder Reisekatalog.

Frage: Was lehrst du bzw. wie bereitest du die zukünftigen Blog-Autoren darauf vor?

Blogtrainer: Zum einen natürlich den technischen Umgang mit dem Blogsystem – aber das ist schnell erledigt, da die Systeme wie WordPress oder Textpattern inzwischen sehr ausgereift sind. Der Umgang mit Bildern und Videos ist manchmal ein bisschen tricky, aber das kann man alles lernen. Wichtiger sind die kommunikativen Skills, die ich lehre, also:

  • wie bekommt man ein Gespür für das, was Leser bindet und zurückkommen lässt,
  • wie geht man mit Kritik oder mit den Trollen um, die es überall gibt,
  • wie schreibt man einen Beitrag so, dass er von Lesern im Netz gefunden wird,
  • wie benutzt man ein Blog in der Arbeit mit den etablierten Medien.

Mehr drüben beim Marketingberater 2.0. Zum Podcast (17,3 MB) hoerproben.gif

Foto: Pixelio.de

Blogtrainer im Podcast-Interview bei Sebastian Voss auf Facebook teilen
Blogtrainer im Podcast-Interview bei Sebastian Voss auf Twitter teilen
Blogtrainer im Podcast-Interview bei Sebastian Voss auf Google Plus teilen
Blogtrainer im Podcast-Interview bei Sebastian Voss auf Xing teilen
Blogtrainer im Podcast-Interview bei Sebastian Voss auf LinkedIn teilen

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentare sind geschlossen.