Blog-Trainer

WordPress-Seminare seit 2006

wordpress37

WordPress-Kommentare entfernen (auf allen Seiten)

| 52.132 mal gelesen |

Wie schaltet man Kommentare auf WordPress-Seiten komplett ab? Das ist eine der häufigsten Fragen, die mir in meinen Seminaren und in WordPress-Foren regelmäßig begegnet. Für Beiträge ist die Lösung einfach. Dort reicht es, das dritte Häkchen unter Einstellungen > Diskussion zu entfernen:

kommentare-entfernen-1

Schwieriger wird es bei Seiten. Zwar haben sehr viele WordPress-Themes überhaupt keine Kommentarmöglichkeit für Seiten eingebaut, und bei denen stellt sich die Frage garnicht. Aber seit 2010 haben die Standard-Themes Twenty Ten, Twenty Eleven, Twenty Twelve etc. eine Kommentarmöglichkeit bei Seiten, und das nervt viele Websitebetreiber. Denn leider reagieren Seiten (im Unterschied zu Beiträgen) nicht auf die Entfernung obigen Hakens.

Was also muss man tun, um Kommentare auf Seiten zu deaktivieren und auch den Hinweis „Kommentare zur Zeit geschlossen“ garnicht erst auftauchen zu lassen? Wie immer gibt es mehrerer Wege zum Ziel: Unterdrückung der Ausgabe per CSS, Nutzung einschlägiger Plugins oder einfaches Entfernen des für die Kommentare verantwortlichen Codes aus der page.php und verwandten Dateien des Themes.

Wenn man den dritten Weg beschreitet und die page.php des Themes verändert, sollte man dies natürlich wie immer an einem Child-Theme, und nicht am Original vornehmen. Damit bleiben Ihre Änderungen bei einem Update des Themes erhalten.

Beginnen wir also mit der Datei page.php. Diese ist praktisch in jedem Theme vorhanden und für die Anzeige der „normalen“ Seiten verantwortlich. Im Standard-Theme Twenty Twelve entält sie in Zeile 22 den Aufruf des Kommentarfeldes:

kommentare-entfernen-2

Entfernen Sie einfach diese Zeile 22 aus der Datei page.php:

<?php comments_template( '', true ); ?>

Auf „normalen“ Seiten werden nun keine Kommentare mehr angezeigt! Ganz fertig sind wir aber noch nicht. Die meisten Themes haben mindestens ein weiteres Seitentemplate, das in der Regel für Seiten ohne Sidebar benutzt wird. Beim unserem Beispiel-Theme Twenty Twelve werden die Seiten ohne Sidebar von der Datei full-width.php generiert, die sich im Verzeichnis wp-content/themes/twentytwelve/page-templates befindet. Auch in dieser Datei gibt es eine Zeile

<?php comments_template( '', true ); ?>

die Sie einfach nur entfernen müssen. Danach werden auch auf den „breiten Seiten“, die gern als Landigpages genutzt werden, keine störenden Kommentare mehr gezeigt.

Tipp: Besuchen Sie unseren Workshop “Professionelle Websites mit WordPress” jeden Monat in Berlin, Hamburg, Hannover, Düsseldorf, Köln, Frankfurt, Stuttgart, München, Nürnberg und Leipzig!

WordPress-Kommentare entfernen (auf allen Seiten) auf Facebook teilen
WordPress-Kommentare entfernen (auf allen Seiten) auf Twitter teilen
WordPress-Kommentare entfernen (auf allen Seiten) auf Google Plus teilen
WordPress-Kommentare entfernen (auf allen Seiten) auf Xing teilen
WordPress-Kommentare entfernen (auf allen Seiten) auf LinkedIn teilen

Das könnte Sie auch interessieren:

19 Kommentare

  1. Servus, Karl-Heinz,

    in meiner Praxis gestaltet sich das Ganze oft deutlich komplexer. denn z. B. sind ja mit dem entfernten Haken immer noch eingehende Pingbacks/Trackbacks möglich – welche ja auch Kommentare sind. Desweiteren, selbst bei beiden entfernten Haken ist das häufigste Missverständnis, dem ich begnet bin, die Frage: und wieso sind die Kommentarfelder nun jetzt nach Änderung der Optionen immer noch da?? – Na eben, weil sie nur für künftige Inhalte gelten, aber nicht für bereits erstellte.

    Daher fehlt mir beim so allgemein formulierten Thema „Kommentare entfernen“ doch sehr die Antwort auf die Frage: und wie entferne ich diese denn nun bei bestehenden Artikeln, Seiten und – vor allem! – Anhangseiten?!

    Und wenn ich schon beim „Verriss“ 🙂 bin: Kommentare sind eine Funktionaliät. Theme-Dateien wären dafür grundsätzlich nicht zuständig. Beim nächsten Theme-Wechsel hast du den Kladderadatsch wieder am Hals. Unwahrscheinlich, dass du dann plötzlich die Kommentare auf der Impressumseite nützlich findest.

    So toll und gewinnbringend ich deine Blogartikel sonst finde – aber hier (bei diesem schon oft anderswo oberflächlich behandelten Thema) greifst leider auch du nicht tiefer …

    Schade!

    LG,
    Frank

    • Lieber Frank,
      danke für Deinen ausführlichen Kommentar! Alles, was Du schreibst, ist richtig. Ich sehe das genauso.

      Allerdings geht es hier nur um Kommentare auf Seiten, nicht um Kommentare bei Beiträgen (Artikeln). Bei Seiten gibt es übrigens auch keine Pingbacks (leider!) Die werden nur zwischen Beiträgen ausgetauscht. Aber wie gesagt: Hier ging es nicht um Beiträge, das wäre ein längerer Beitrag geworden.

      Wobei: Kommentare und Pingbacks bei Beiträgen abzuklemmen halte ich ohnehin für sehr fragwürdig. 😉

      • Um jegliche Kommentiererei abzuschalten haben ich den kompletten Inhalt der Datei „comments.php“ auskommentiert 🙂
        Am Anfang
        /**

        und am Ende
        */

        • Hallo Hubert,

          danke für diese Idee. Allerdings sind dann auch die Kommentare bei Beiträgen abgeschaltet. Und die will ich ja gerade behalten (siehe oben).

          Viele Grüße
          Karl-Heinz

          P.S. Wenn du auf einer geschäftlichen Website sämtliche Kommentare abschaltest, ist das so, als wenn du deinen Kunden den Mund verbietest. Geht eigentlich nicht 😉

  2. Super … Vielen Dank ….

  3. vielen herzlichen Dank für die Anleitung. Bei mir war auf der Kommentare Seite kein Häckchen welches ich hätte rausnehmen können, daher war Ihre Anleitung sehr hilfreich, die Kommentare sind endlich weg!

    Dürft ich Sie mit einem anderen Problem belästigen? Ich habe dies bereits im WordPress forum eingebracht, aber bisher ohne Erfolg.

  4. Hallo, ich nutze das Theme SKT Full Width und kann nicht über den Designer die Kommentarfelder deaktivieren. Für eine Hilfe wäre ich sehr dankbar.

  5. Hallo,

    ich möchte auch gerne die Kommentare auf den Seiten ausschalten.
    Wo finde ich denn die Datei page.php?
    Bin nicht sooo PC-affin, versuche es aber trotzdem auf eigene Faust mit WordPress…
    Ab und an hakt es halt ;-)!

    Vielen Dank im Vorraus!
    Frieda

    • Die Datei page.php liegt im Ordner Ihres aktivierten Themes. Dieser liegt auf Ihrem Webserver im Ordner wp-content/themes. Von dort müssen Sie die Datei z.B. mit Filezilla herunterladen, die Änderungen mit einem Editor vornehmen und die Datei wieder hochladen.

  6. Hallo Karl-Heinz

    Ich habe die Hemingway Rewritten Themes bei WordPress.com, aber finde die Datei nicht, wo ich die Kommentarfunktion ausschalten kann. Wo finde ich dies auf meinem Dashboard?

    Danke für deine Hilfe.
    LG
    Diana

  7. Hallo zusammen, war auch gerade auf der Suche nach einer Funktion, die das Kommentieren auf allen Posts und Pages löscht. Gefunden: Im Dashboard unter Plugins – Add new – nach „no comments“ suchen. Das Plugin aktivieren und weg ist jedes Kommentarfeld auf allen Seiten.
    Vielleicht für den einen oder anderen, der keine Lust hat im Code werkeln. Viele Grüße

    • Leider unterscheidet das von dir erwähnte Plugin nicht zwischen Posts und Pages. Der häufige und im Artikel beschriebene Fall ist ja, dass man Kommentare bei Posts zulassen will, bei Pages aber eben nicht.

      Zwischenzeitlich gibt es eine ganze Reihe von Plugins, die sich des Themas angenommen haben. Man muss aber schon genau hinsehen. Manche Plugins löschen brutal sämtliche vorhandenen Kommentare aus der Datenbank! Da werden manchem Websitebetreiber die Tränen kommen, denn das kann ja sehr wertvoller Content sein.

  8. benutze auch Hemingway, obwohl eigentlich für Blog gedacht und ich gar keinen Blog habe, aber es ist mein erster Schritt überhaupt mit WP und das Layout gefiel mir.
    Nun will ich eigentlich auf allen Seiten weder irgendeine Kommentar- noch sonstwas Hinzufügeoption haben, es ist eine rein informelle Site.
    Für Kommentare und anderen Besucher Feedback wollte ich nur eine einzige extra Seite machen.
    Aber das genau geht wohl nicht. Entweder gar keine Comments oder überall diese störenden Zeilen am Fussende. Es seitenweise (ich hab nur Seiten, keine Beiträge) festzulegen, scheint nicht vorgesehen.

    • @Pinky: Beim Hemingway-Theme werden auch für Seiten (nicht nur für Beiträge) Kommentare angezeigt. Deswegen spricht doch nichts dagegen, die Kommentare für fast alle Seiten über Seiten > Quickedit zu deaktivieren und nur für deine eine gewünschte „Feedback-Seite“ die Kommentare über Seiten > Quickedit zu aktivieren. Beiträge willst du ja ohnehin nicht nutzen.

      • heute zufällig gefunden. Hatte das in Quickedit nie bemerkt, weil ich immer mit Edit, aber nicht mit Quickedit gearbeitet habe. Feature ist aber leider nur in Quickedit.

  9. Hallo Karl-Heinz,

    wäre es auch valide den Wert true durch false zu ersetzen?

    Hat das noch andere Nebenwirkungen?

    Vielen Dank
    Markus