Blog-Trainer

WordPress-Seminare seit 2006

Die 10 besten kostenlosen deutschen Presseverteiler 2010

| 66.395 mal gelesen |

Nach 2008 und 2009 möchte ich auch heuer eine Liste der 10 besten deutschen kostenlosen Presseportale veröffentlichen. Jene beiden Artikel aus den Vorjahren gehören zu den meistgelesenen hier auf dem Blog und regelmäßig erhalte ich Mails mit der Bitte um ein Update.

Top 10 der deutschen Presseportale mit fünf Aufsteigern
Kriterium für die Qualität eines Presseverteilers ist die Anzahl der Meldungen, die der jeweilige Pressedienst heute, am 7. September 2010, in den deutschen Google News untergebracht hat. In Klammern wie gehabt die Vorjahrsplatzierung.

  1. Live-PR.com 3.834 Meldungen (2.)
  2. PresseAnzeiger 2.235 Meldungen (7.)
  3. Ptext.de 2.162 Meldungen (neu)
  4. DailyNet.de 1.090 Meldungen (neu)
  5. Inar.de 679 Meldungen (9.)
  6. Pressbot 472 Meldungen (neu)
  7. openPR.de 292 Meldungen (3.)
  8. Presseecho 121 Meldungen (neu)
  9. Onlinepresse.info 89 Meldungen (neu)
  10. Businessportal24 12 Meldungen (10.)

wordpress-workshopWenn es fünf Aufsteiger gibt, muss es auch fünf Absteiger geben. Tatsächlich, von diesen fünf Presseverteilern waren aktuell keine Meldungen in Google News Deutschland zu finden: PRinside, Pressemitteilung.ws, PRcenter, Offenes Presseportal, Firmenpresse. Auch weitere kostenlose Presseverteiler haben es am Stichtag leider nicht zu Google-News-Meldungen gebracht: Pressmap, Premiumpresse, News4Press und Fair-News. Im Unterschied dazu gibt es einige kostenpflichtige Presseverteiler, die in Google News indiziert werden, allen voran Pressebox mit heute 1.725 Meldungen.

Kennen Sie weitere kostenlose Presseverteiler, die bereits in Google News vertreten sind? Wenn ja, dann nichts wie her damit!

Die 10 besten kostenlosen deutschen Presseverteiler 2010 auf Facebook teilen
Die 10 besten kostenlosen deutschen Presseverteiler 2010 auf Twitter teilen
Die 10 besten kostenlosen deutschen Presseverteiler 2010 auf Google Plus teilen
Die 10 besten kostenlosen deutschen Presseverteiler 2010 auf Xing teilen
Die 10 besten kostenlosen deutschen Presseverteiler 2010 auf LinkedIn teilen

Das könnte Sie auch interessieren:

40 Kommentare

  1. Danke für die Aktualisierung!

  2. Hallo Leute,

    jo, sehr aktuell die Pressedienste. Ehrlich gesagt, ein paar Pressemitteilungen haben wir schon in die Welt gesetzt. Ist allerdings schwer zu messen was das bringt…

    Mit besten Grüßen

    Juppi

  3. Einen Vergleich und eine Bewertung der Presseportale bzw. Presseverteiler bietet auch der kostenlose Presseportalreport:
    http://www.pr-gateway.de/white-papers/presseportal-report

  4. Hast du das Ranking selbst erstellt oder gibt es das von einem Insitut oder ähnlichem?
    Das einzige Kriterium hierbei ist die Anzahl der Meldungen??
    Vielleicht könnte man die Wichtigkeit der Meldungen in Kategorien einordnen und diese mit in die Wertung einnehmen??

    @Teresa
    nette Seite

  5. @Natascha: Als Diplom-Mathematiker mit der Spezialisierung auf Mathematische Statistik schaffe ich das schon selbst 😉

    Nicht die Anzahl der Meldungen ist das Kriterium, sondern ob die Presseverteiler und deren Meldungen von Google News akzeptiert wurden.

  6. Viele meiner Kunden haben die gleiche Frage – ich auch. Hast Du auch eine Übersicht, auf welchen (kostenlosen) Presseportalen Videos untergebracht werden können?

    BG Sarah

  7. Eine Frage, warum bezeichnen Sie Presseportale als „Presseverteiler“?
    Meines Erachtens ist der Begriff irreführend, da man in der Pressearbeit unter diesem Begriff eine Verteilerliste von Medien versteht, an die eine Pressemeldung gesendet wird. Selbst wenn ein Portal andere Portale durch Feeds o.ä. mit“füttert“, finde ich den Begriff nicht passend. Portal bleibt Portal.

    Viele Grüße,
    Leonie Walter

  8. @Leonie Walter:

    Der Begriff „Portal“ oder „Webportal“ für eine Website ist zu unspezifisch und mir persönlich auch zu altbacken. Er riecht förmlich nach Web 1.0 und 90er Jahre.
    Wenn mit „Portal“ gemeint ist, dem Nutzer durch ein zentrales „Tor“ Zugang zu einem Thema oder zu einer Gruppe thematisch verwandter Webservices zu bieten, so erfüllen heutzutage eigentlich nur noch Suchmaschinen (konkret: der Google-Suchschlitz) die Funktionen eines Webportals. Dem entspricht, dass die meisten Internet-Nutzer die Startseite einer Suchmaschine als Startseite ihres Browsers einstellen.

    Beste Grüße
    Karl-Heinz Wenzlaff

  9. Pingback: Beobachtungen aus KW 37/2010 « Visuelle PR – Die Macht der Bilder

  10. Wie wäre es eigentlich, neben der Anzahl der bei Google-News untergebrachten Meldungen pro Tag auch die redaktionelle Reichweite solcher Portale als Vergleichsgrundlage zu berücksichtigen? Ich meine, wenn 40 Blogs und andere Seiten Bezug auf meine auf einem dieser Presseportale veröffentlichte Meldung nehmen, ist mir das mehr wert als die alleinige Unterbringung bei Google News, welche heutzutage mit fast jedem redaktionell gepflegten Blog möglich ist.

  11. Das wäre schön, aber wer hat die Zeit zur Recherche?

  12. Super vielen Dank für dieses geniale Übersicht!

  13. Danke für die Liste. aber bringen diese Verteiler eigentlich was?

    Da wird doch sowiel mist drüber geschossen, das liesst doch keiner mehr!

  14. @Martin: Richtig. Selbst das erste Portal (ich sag jetzt mal „Portal“, liebe L.W. 😉 hat nur rund 6.000 Besucher am Tag, mit rund 15.000 Pageviews, davon die Hälfte aus Deutschland.

    Andererseits nutzen manche SEOs diese Presseportale, um Backlinks zu generieren.

  15. Vielen Dank für die Mühen.

    Wir haben in Bezug auf Pressemeldungen sehr gute Erfahrungen gemacht.

  16. Sehr gute Übersicht, vielen Dank, denn ansonsten findet man eher Rankings die sich mit den reinen Besucherzahlen der Presseverteiler selbst beschäftigen.

  17. live-pr.com ist echt der Knüller.

    Selbst am Samstag abend werden Presse-Mitteilungen veröffentlicht. 5 Stunden vom absenden bis zur Mail der Veröffentlichung.

    onlinepresse.info brauchte bei meinen zwei Meldungen mindestens einen Tag (am Wochenende gar nicht), und bei der zweiten sogar noch eine Erinnerung, warum die Meldung noch nicht raus ist, obwohl Backlink schon gesetzt war.

  18. Pingback: Im Zeichen der 10 – die 10 lesenswertesten Artikel der letzten Wochen | NETZ-ONLINE

  19. Wenn in so eine Liste Portale wie http://www.Online-Artikel.de oder http://www.firmenpresse.de fehlen, dann kann man kaum von „Die 10 besten kostenlosen deutschen Presseverteiler 2010“ sprechen.

    Vor allem Online-Artikel.de ist mit seinem Pagerank 8 auf der Unterseite (quelle: PR-Gateway) und super Ranking in den Suchmaschinen (siehe Link), mit Abstand eine der führenden PR-Portale weltweit.

    Frag mich ernsthaft wie Ihr an den beiden Portalen vorbeigekommen seit???

  20. @Julia: Dieses Ranking hier ist nicht nach irgendwelchen SEO-Kriterien aufgestellt, sondern nur nach Anzahl der Artikel, die das Portal nach Google News gebracht hat. Und da schnitten beide Portale weder am Stichtag noch heute besonders gut ab. Klartext: Ihre Artikel sind nicht mit Google News Deutschland zu finden.
    Vielleicht ein DC-Problem? Wäre nicht ungewöhnlich bei den kostenlosen Presseportalen.

  21. Danke für die Übersicht, sehr hilfreich! Wie sieht das ganze denn international aus? Europäisch und wirklich weltweit?

    Ich brauche einige Presseaussender (oder -portale) zum Verbreiten englischsprachiger News Releases für den globalen B2B-Markt, Medizintechnik und medizinische Diagnostik. – Können Sie mir da helfen?

    Wichtig ist auch ein gutes Ranking in diversen Suchmaschinen, also SEO.

    Danke, ein schönes Wochenende und einen schönen Ersten Advent wünscht
    Tobias Stolzenberg

  22. Danke für die Übersicht, allerdings kann die Anzahl der Meldungen in Google News nichtmehr, wie noch vor Juli 2010 gemessen werden.
    Denn für Presseportale gelten nunmehr in Google News andere Spielregeln.
    Sobald kein direkter Bezug zu einem aktuellen Datum in einer Pressemitteilung hergestellt werden kann, wie z.B. „Gestern in Musterstadt ist Katze vom Baum gefallen“ so werden diese nichmehr in Google News geführt. Da wir in firmenpresse.de auch Fachartikel, Produktbeschreibungen und Whitepaper auch zukünftig zulassen, werden alle Meldungen von firmenpresse.de nichtmehr in Google News gelistet. Deshalb wird firmenpresse.de nichtmehr in Google News geführt, was auch sehr gut ist. Denn alle Meldungen wurden schon ca. 10 Minuten nach Einstellung in firmenpresse.de in Google gelistet. Desweiteren werden die Meldungen in firmenpresse.de schon immer aktiv an die Redaktionen und Fachportale kostenlos verteilt. Dies ist wohl auch der Grund, warum firmenpresse.de keinerlei Trafficeinbusen hatte, nachdem wir nichtmehr in Google News gelistet sind. Denn auch in Google News wurde bisher eine Meldung nur bei dem ersten Anlieferer promotet und verschwand nach 4 Wochen im Nirwana des Google Indexes.

  23. P.S. Update zu Listing: Wie Sie sehen ist auch OpenPR nichtmehr in Google News vertreten

  24. @Frank Layer: Danke für Ihre umfangreichen und interessanten Ausführungen zu firmenpresse.de.

    Dass gute Webseiten, auch Presseportale, ihre Nachrichten relativ zügig auch im „normalen“ Google-Index unterbringen, sollte selbstverständlich sein. Das nehme ich bei allen oben genannten Portalen an. Nachzuprüfen ist es für Außenstehende nicht, aber natürlich für den Portalbetreiber. Wie gesagt, völlig unbestritten.

    Mein Kriterium hier war die Präsenz in Google News. Und da muss ich Ihrem ersten Satz („allerdings kann die Anzahl der Meldungen in Google News nichtmehr, wie noch vor Juli 2010 gemessen werden“) leider widersprechen. Natürlich kann man problemlos die Anzahl der Artikel messen, die eine beliebige Nachrichtenquelle aktuell in Google-News hat. Ich habe mir obige Zahlen ja nicht ausgedacht 😉

    Beste Grüße
    Karl-Heinz

  25. Sehr geehrter Herr Wenzlaff,

    ich wollte Ihnen nicht zu Nahe treten und Ihre gute Arbeit in Frage stellen. Es ist schon richtig, daß man die Präsenz in Google News technisch messen kann. Allerdings tauchen viele Presseportale garnichtmehr in Google News auf, da Google die Richtlinien geändert hat. Das sehen Sie auch an Ihrer Liste. Openpr.de, onlinepresse.info, dailynet.de etc. sind nichtmehr in Google News. Deswegen sind vielleicht Messgrößen, wie der Sichtbarkeitsindex zukünftig besser geeignet.

  26. @Frank Layer: Danke nochmals für die Infos und für das Lob! Ich behalte das im Auge 🙂

  27. Schöne Zusammenstellung – auch wenn ein „Presseverteiler“ etwas anderes ist als die genannten Websites. 😉

  28. Richtig, haben wir weiter oben schon ausführlich besprochen 🙂

    Im übrigen ist die Verwendung des Wortes „Presseverteiler“ daran schuld, dass dieser Artikel bereits 5.000 mal gelesen wurde. Nach „Presseportal“ sucht nämlich niemand, nach „Presseverteiler“ schon 😉 SEO heißt auch, dem Volk aufs Maul bzw. auf die Tippfinger zu schauen. Einfach mal die Referrer analysieren 🙂

  29. Wer verwendet eigentlich heutzutage PR oder Presseverteile nicht fuer SEO? In Zeiten von Social Media nimmt der Nutzen von formalen Pressemitteilung doch stark ab. Interessiert halt niemanden mehr wie ich mich selbst lobe?

  30. Pingback: Die besten PR Portale im (deutschsprachigem) Web » miZine

  31. Spannend wäre zu erfahren, wieviele Meldungen in einem gesamten Jahr bei google news zu finden waren – ein Stichtag ist halt auch nur ein Ausschnitt und ich muß gestehen, dass ich aus dem Bauchgefühl den 7.-Platzierten als Nummer eins gesehen hätte (so rein als Seitenbesucher und den Rückmeldungen aus dem Bekanntenkreis)

  32. Eine Frage ist in der Presseverteiler-Diskussion vergessen gegangen:

    Wie reagiert Google auf die gleichzeitige Publikation auf der eigenen Website, in verschiedenen Presseverteilern und (im Idealfall) danach in verschiedenen Weblogs/Online-Medien ?!?

    Auf Duplicated Content reagiert die Suchmaschine bekanntlich „allergisch“.

    Für SEO-Unternehmen verändern deshalb Studenten den Content für jeden Presseverteiler und weitere Websites mit Hilfe von Software, welche kontrolliert, ob der Content für Google genug verändert wurde.

    Bei einem guten Pressetext möchte man aber möglichst keine Veränderungen im Text. Muss man deshalb eine Abstrafung durch Google erwarten?

  33. Irgendwie finde ich es erstaunlich, wie alle bei PR automatisch an Google, DC etc. denken, und den daraus resultierenden durch google auferlegten Restriktionen. Jeder der professionelle PR betreibt sollte doch in erster Linie seine Zielgruppe, und danach seine mit der PR verbundenen Ziele im Auge behalten. Wenn ich z.B. als Jäger in den Wald gehe, um ein Reh zu schießen, dann baller ich doch nicht wie wild mit der Schrotflinte im Wald herum, sondern lege mich auf die Lauer und warte auf den idealen einen Schuss. Und so ist es auch mit PR und den Presseportalen. Wenn ich gezielt meine Zielbranche erreichen will, suche ich mir ein Presseportal heraus, welches z.B. mit einer geeigneten Kategorienstruktur meine Ziele in Einklang bringt (Deswegen existieren ja auch Presseportale mit unterschiedlichsten Schwerpunkten). Wenn man PR ausschließlich durch die SEO Brille sieht, ist der Blick etwas getrübt und man hat wegen Übereifer schnell viele unterschiedliche Aussagen (nur durch Studenten variiert) am Markt. PR wird ja gemacht um eine Aussage an Multiplikatoren und die Zielpersonen zu transportieren.

  34. Hier muss man den Kommentatoren einmal danken. Der Beitrag ist im Vergleich zu den Kommentaren ja eigentlich uninteressant. Damit möchte ich die Leistun von Herrn Wenzlaff nicht schmälern. Aber die Ausführungen in den Kommentaren, vor allem von Frank Layer, geben einen guten Aufschluss über die Hintergründe von Pressseportalen und Google News. Mich würde nur Interessieren warum manche Portale überhaupt Presseporale heißen.

  35. Hallo Herr Wenzlaff,

    am 14. September 2010 um 18:01 Uhr schrieben Sie an Natascha unter anderem, dass, „nicht die Anzahl der Meldungen das Kriterium, sondern ob die Presseverteiler und deren Meldungen von Google News akzeptiert wurden“ seien.

    Anders gefragt, ermöglichen etwa diese oben aufgeführte Presseverteiler tatsächlich eine Übertragung auf Google News?

    Über eine Rückmeldung bedanke ich mich recht herzlich im Voraus und verbleibe

    mit freundlichen Grüßen

    Winfried Wengenroth

  36. Nein, natürlich nicht. Eine Garantie gibt es da nicht.

    Im übrigen ist dieser Artikel nur ein Schnappschuss aus dem Jahr 2010. Zwei Jahre sind im Netz eine lange Zeit.

  37. Wirst du von dieser Liste auch eine 2012/13er Version erstellen? Ich suche nämlich gerade einen guten Presseverteiler und bin noch etwas ratlos. Werd es jetzt einfach erstmal mit dem erstplatzierten aus 2010 versuchen, in der Hoffnung dass diese Platzierung noch halbwegs aktuell ist.

  38. Hallo Holger, also ganz ehrlich: Nach drei Jahren Tests werde ich wahrscheinlich für immer bei p r m a x m u s bleiben – super service – knallhart günstiger preis – extrem geile usability – simply unbeatable