Blog-Trainer

WordPress-Seminare seit 2006

Den neuen Tweet Button in WordPress einbinden

| 14.673 mal gelesen |

Am Donnerstag hat Twitter den neuen offiziellen Tweet-Button eingeführt. Damit können Blogger und Websitebetreiber ihren Lesern eine direkte Möglichkeit bieten, Artikel zu „tweeten“, ohne dazu Dienste Dritter wie Tweetmeme zwischenzuschalten. Gleichzeitig wird den Lesern des Blogs angezeigt, wie oft der Artikel bereits auf Twitter weiterempfohlen wurde – der Facebook-Like-Button lässt grüßen.

WP Tweet Button
Drei Tage später stehen im WordPress-Plugin-Verzeichnis bereits Dutzende Plugins zur Verfügung, die den neuen Button in WordPress einbinden. Am besten haben mir die Möglichkeiten von WP Tweet Button gefallen. Ich nutze das Plugin deshalb jetzt hier auf dem Blog und auf den Blogs meiner Kunden.

Ich empfehle, den Tweet-Button am Ende der Blogartikel rechtsbündig anzuzeigen, damit er ins Auge fällt und zum Re-Tweeten anregt. Dazu wählen Sie „Position » After“ aus und tragen in das Feld „Container Style“

float: right; margin-left: 10px;

ein. Mit dem neuen Tweet Button bietet Twitter noch eine weitere interessante Option:

Nachdem der Nutzer den Artikel „getweetet“ hat, zeigt ihm Twitter eine Liste empfohlener Twitter-Accounts an. Sie können als Blogbetreiber einen Standard für diese Empfehlung angeben, diese aber auch idividuell beim Schreiben des Artikels überschreiben.

Das Plugin bietet darüber hinaus bereits in der aktuellen Version die Möglichkeit, den Tweet-Button in das RSS-Feed einzubinden. Allerdings ist die Position im RSS-Feed bisher noch nicht separat zu steuern. Positiv ist auch, dass der Button deutsch zu beschriften ist, wie er hier im Blog angezeigt wird.

Den neuen Tweet Button in WordPress einbinden auf Facebook teilen
Den neuen Tweet Button in WordPress einbinden auf Twitter teilen
Den neuen Tweet Button in WordPress einbinden auf Google Plus teilen
Den neuen Tweet Button in WordPress einbinden auf Xing teilen
Den neuen Tweet Button in WordPress einbinden auf LinkedIn teilen

Das könnte Sie auch interessieren:

17 Kommentare

  1. Bin durch Twitter auf diesen Beitrag aufmerksam geworden und finde die Erklärung hier sehr gut und einfach. Habe zum ersten mal nun auch so einen netten Retweet-Button eingebaut und bin mal gespannt, ob dieser auch entsprechend angenommen wird.

  2. Danke, genau das, was ich gesucht habe!

  3. Hallo,
    das hört sich interessant an. Heisst es, dass die Buttons von TweetMeme, Topsy und anderweitige RT-Buttons aus den Blogs Stück für Stück verschwinden werden? Vielleicht, wer weiss. Mir gefällt das Plugin und ich denke, dass ich diese WP-Blog-Bereicherung installieren werde, weil erstens sind das Nicht-Verlassen der Webseite beim Kommentieren und ReTweeten sehr vorteilhaft und zweitens macht dies das Teilen der Inhalte via ReTweet um so praktischer, nützlicher für den Webuser.

  4. @Alex L: Richtig, Tweetmeme, Topsy etc. werden sehr schnell in der jetzigen Form verschwinden. Im neuen Original-Tweet-Button steckt übrigens Tweetmeme-Technologie, wie Twitter im oben zitierten Blog-Artikel schreibt:

    You may have seen similar buttons on blogs, news sites and other places that let you share content on Twitter. These have been created by third parties. Most notably, a company called TweetMeme created a popular “retweet button” for publishers. They’ve already made it easier to share links on Twitter and have helped a tremendous number of publishers get their content into Twitter. We’re pleased to be working closely with the good folks at TweetMeme and, from here on out, they will be pointing to the Twitter Tweet Button. Check out TweetMeme’s blog to learn more about what they’re up to next.

    Und der Artikel „Twitter Tweet Button“ auf dem Tweetmeme-Blog liefert dazu den Gegenbeweis.

  5. Sehr gute Erklärung und funktionierender Button. Fand die Twitter-Empfehlungen etwas unpassend, doch jetzt weiss ich dank des Artikels, dass man einen Standard einfügen kann. Danke!

  6. Danke für diesen Tipp. Ich habe mir sofort den Button installiert und er gefällt mir viel besser als der Tweetmemebutton, auch wenn das Blau vielleicht nicht hunderprozentig bei mir passt. Abwarten und wirken lassen.

  7. Hallo Herrn Wenzlaff,
    nach unserem Launch mit thirty-up.de, dem ü30-online-magazin, war ich heute sehr begeistert, Ihren Beitrag zu lesen. Prima, das Plugin so direkt eingebunden! Und der Twitter Button sieht gut aus. Ganz einfach & schnörkellos haben Sie’s erklärt. Leicht anwendbar. Freue mich schon auf die nächsten guten Tipps von Ihnen:-).
    Danke!
    M. Troyer

  8. Pingback: Link-Tipps der letzten Woche | Leander Wattig

  9. Toller Tipp, Karl-Heinz. Schön finde ich auch, dass sich der FB-Share-Button gleich daneben befindet. Ist das auch über ein Plugin gelöst?

  10. Hallo Steffen,
    ja, das ist das Plugin „Facebook Share (New) Button“

  11. Und wie bekommst Du den Flattr-Button so schön daneben? Bei rutscht der immer unter die „Sexy Bookmarks“.

  12. Hallo,

    finde deinen Blog echt Klasse aufgebaut.
    Der Artikel über den Twitter Button finde ich super, frage mich aber ob es für das facebook share (F share) auch einen Plugin gibt, bzw. einen Code um diesen in seine Seite einzubinden.

    Liebe Grüße

    Marcel

  13. Sehr guter Beitrag… das Thema ist zwar grundsätzlich einfach zu verstehen, trotzdem gut erklärt… hab den Post auch gleich „getwittert“ und „gefacebookt“ 😉

  14. @MaBo: Danke für das Lob!

    @Marcel R.: dito. den Link für facebook Share habe ich weiter oben gepostet

    @Steffen: Das stimmt. Deshalb habe ich „Sexy Bookmarks“ nicht standardmäßig auf „unten“ positioniert, sondern „manuell“. Viele Grüße nach Zittau!

  15. Hallo,

    vielen Dank für diesen Artikel und den Hinweis auf dieses tolle Plugin.
    Bin gerade dabei mir einen weiteren Blog zu basteln und habe sowohl das Twitter Plugin als auch das Facebook Plugin direkt eingebunden – genau das was ich gesucht habe.
    Und morgen wird das gleiche nochmal auf meinem Hauptblog integriert.

    LG
    Stefanie

  16. Ich setze das Plugin neuerdings auch ein. Seit dem letzten Update aber (auf Version 1.9.4.1) werden bei mir die Buttons nicht mehr unter jedem Post angezeigt. Hat dieses Problem noch jemand?

  17. Servus! Habe die Seite über google gefunden und das ist genau mein Thema 😉 Ich bin neu in der WordPress-Welt und würde meinen Blog gerne mit dem Tweet-Button versehen. Aber immer wenn ich das Plugin installiere, ist meine Seite nicht mehr aufrufbar „Fehler 500“!

    Habt ihr eine Idee, wie ich das hinbekomme?

    Übrigens funktioniert in diesem Zuge auch nicht das Schreiben vom App (iPhone/iPad) – vielleicht kennt ja jemand von euch einen Trick, diese beiden Fehler zu beheben?
    Danke und Grüße