Blog-Trainer

WordPress-Seminare seit 2006

99 Blog-Tipps (11): Facebook „Gefällt mir“-Button bei jedem WordPress-Artikel anzeigen

| 18.096 mal gelesen |

like-buttonVor einer Woche hat Facebook die API für seinen neuen Like-Button veröffentlicht, der es jedem Publisher ermöglicht, auf seiner Website Facebook-spezifisches „Referenz-Marketing“ zu betreiben. Klickt ein eingeloggter Facebook-Benutzer diesen Button, so wird dessen Facebook-Freunden nämlich die Website des Publishers empfohlen. Wie immer, wenn Facebook etwas Revolutionäres einführt, sind warnende Stimmen zum „gefährlichen Like-Button“ zur Stelle. Die Blogger-Community scheint aber geradezu darauf gewartet zu haben, denn innerhalb weniger Tage finden sich mehr als zehn neue WordPress-Plugins im offiziellen Plugin-Directory, die die Einbindung in WordPress lösen.

Facebook Like Button Plugin
Ich habe einige dieser Plugins durchprobiert und empfehle das Facebook Like Button Plugin von Martin Jonsson. Die Einrichtung ist völlig unkompliziert. Installieren und aktivieren wie gewohnt, dann auf das etwas versteckte Konfigurationsmenü unter „Plugins » Facebook Like Button“ wechseln.

like-button-plugin

Sie können nun die Position des Buttons im Blogartikel wählen, entscheiden, ob der Like-Button auch auf statischen Seiten angezeigt wird usw. Auch CSS-Styles können angegeben werden, um die Abstände zu anderen Elementen einzustellen.

workshop-wordpress-bloggingDer „Gefällt mir“-Button wird in einem iframe angezeigt, dessen Größe Sie wählen können. Ich habe mich für etwas weniger (350 px) als die Breite meines Content-Bereiches entschieden, damit der Retweet-Button rechts daneben noch Platz hat. Die Höhe des iframes sollte nicht zu klein sein, damit unterhalb des Buttons die Fotos der Facebook-Nutzer angezeigt werden können, die Gefallen an dem Artikel gefunden haben und ihn damit ihren Freunden empfehlen. Ich habe für die Höhe 75px gewählt.

Übrigens: Um die Gesichter und Namen der „Fans“ des Artikels zu sehen, muss man natürlich selbst in Facebook eingeloggt sein. Und jeder sieht natürlich an dieser Stelle andere Facebook-Nutzer, nämlich nur seine eigenen „Freunde“. Die innerhalb von Facebook generierten „Gefällt mir“-Links führen direkt zurück auf den Blogartikel.

Fazit: Ein Tool mit großartigem Potential zur viralen Verbreitung guter Blogartikel in Facebook und im Web!

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Dann klicken Sie doch einfach mal den „Gefällt mir“-Button! Vielen Dank.

99 Blog-Tipps (11): Facebook
99 Blog-Tipps (11): Facebook
99 Blog-Tipps (11): Facebook
99 Blog-Tipps (11): Facebook
99 Blog-Tipps (11): Facebook

Das könnte Sie auch interessieren:

10 Kommentare

  1. Pingback: Wordpress Plugin Facebook gefällt mir Button

  2. Gibt es das auch für Blogs, die nicht auf WordPress basieren?

  3. @Dominik Ratzinger: Bei den anderen Open Source Systemen wird es sicherlich schnell etwas geben, auch wenn die Entwickler-Community kleiner ist als bei WordPress.
    Wie es bei den kleinen proprietären Plattformen wie blog.de aussieht, kann ich nicht sagen. Einfach mal den Betreiber fragen.

  4. Pingback: “Gefällt mir”-Button bei jedem Artikel » Wenzlaff, Button, Herr, Kommentar, Allerdings, Möglichkeit » Weintipps von Michael Liebert

  5. Pingback: Gefällt mir! – das Facebook Zeitalter hat begonnen

  6. Pingback: Gefällt mir | www.karlvalentin.de

  7. Warum braucht man eigentlich ein Plugin? Kann man sich dies nicht sparen und den Button direkt über http://developers.facebook.com/docs/reference/plugins/like beziehen und z.B. direkt in die single.php einfügen?

  8. @Bernhard: Natürlich geht das auch. Der Vorteil eines Plugins liegt nun aber gerade darin, dass man nicht in den PHP-Dateien des Themes rumfummeln muss. Diese Pflegeleichtigkeit und Mehrfachverwendbarkeit ist ja gerade der Sinn von Plugins.

  9. Der Datenschutz und der Button:

    /Link

  10. Pingback: Facebook Like Button und WP Tweet Button