Blog-Trainer

WordPress-Seminare seit 2006

99 Blog-Tipps (1): Eye Catcher richtig verlinken

| 8.545 mal gelesen |

Wohin verlinken Sie Eye Catcher?

Wohin verlinken Sie Eye Catcher?

Fotos am Anfang eines Textes werden „Eye Catcher“ genannt, denn sie sollen das Auge des Lesers und seine Aufmerksamkeit auf den Artikel ziehen. Eye Catcher müssen unbedingt „sinnvoll“ verlinkt werden, da sie von Lesern überdurchschnittlich oft angeklickt werden.

Jedes Foto, dass Sie in WordPress hochladen, wird im Medienarchiv in vier Größen abgelegt:

  • Vorschaubild – dient der Anzeige im Backend. Das Vorschaubild ist auch als „Thumbnail“ auf Startseiten von Magazin-Themes geeignet und kann dort die Funktion des Eye Catchers übernehmen. Die typische Größe ist 100 mal 100 Pixel, das Format oft quadratisch.
  • Mittlere Größe – dieses Format ist das typische Eye-Catcher-Format am Anfang eines Artikels. Dabei sollte es linksbündig stehen und vom Text umflossen werden. Typische Größe 150 bis 250 Pixel breit bei Querformat oder 150 bis 250 Pixel hoch bei Hochformat.
  • Groß – Dieses Format sollte so voreingestellt sein, dass seine Breite das Layout abzüglich der Sidebars und Ränder voll ausfüllt.
  • Volle Größe – Dieses Format sollte direkt im Blogpostings nur dann genutzt werden, wenn die Bilder schmaler als das Layout abzüglich der Sidebars und Ränder sind. Zu breite Bilder zwingen den Browser zur Skalierung. Das ist ungünstig, denn es führt zu langsamem Seitenaufbau.

Worauf wird nun aber der Eye-Catcher verlinkt? WordPress lässt Ihnen bei der Link-URL die Wahl zwischen „Keine“, „Datei-URL“ (zeigt das Bild in voller Größe) und „Artikel-URL“ (öffnet den Artikel im Browserfenster).

Meine Empfehlung lautet: Verlinken Sie auf die Artikel-URL!
Warum? Bei gut eingelaufenen Blogs lesen mehr als die Hälfte Ihrer Leser den Artikel im News-Reader. Auch Images werden im Feed angezeigt – der Eye Catcher zuerst. Der Link auf die Artikel-URL und der Klick auf den Eye Catcher bewirken, dass Feed-Abonnenten ein „Wiedersehen“ mit Ihrem Blog feiern, weil sie direkt auf Ihrer Seite landen – mit allen positiven Effekten…

Wohin verlinken Sie Eye Catcher?

Zwischenergebnis

Loading ... Loading ...

99 Blog-Tipps (1): Eye Catcher richtig verlinken auf Facebook teilen
99 Blog-Tipps (1): Eye Catcher richtig verlinken auf Twitter teilen
99 Blog-Tipps (1): Eye Catcher richtig verlinken auf Google Plus teilen
99 Blog-Tipps (1): Eye Catcher richtig verlinken auf Xing teilen
99 Blog-Tipps (1): Eye Catcher richtig verlinken auf LinkedIn teilen

Das könnte Sie auch interessieren:

7 Kommentare

  1. Hallo Karl-Heinz, 99 Blog-Tipps – eine sehr gute Idee. Da freue ich mich auf die restlichen 98.

  2. Hallo Wolfgang, darum soll es ja auch gehen: Freude am Bloggen 😉

    Ich habe mir vorgenommen, in dieser kleinen Reihe Tipps zu bringen, die man schnell umsetzen kann und die auf jeden Fall einen echten Nutzen für das Blog und seine Leser haben. Es wird ein bunter Strauß aus Schreibtipps, WordPress-Ideen und interessanten neuen Plugins, Tools für Blogger, viel Kommunikation und hin und wieder auch ein wenig Code. Bin selbst gespannt 🙂

  3. Ich stimme voll zu. Die Verlinkungen sind schön ausführlich erklärt.
    Auf dass Eyecatcher einen guten Text zum Augenschmauss machen.

  4. Wie man sieht, hat nicht nur das passende Bild, sondern auch der Titel eines Artikels einen sehr positiven Effekt um das Interesse der Leser zu wecken, darum bin ich hier gelandet.
    Ich werde auf jeden Fall die restlichen 98 Blog-Tipps gepsannt mitverfolgen, denn man lernt nie aus.

  5. ich lege meine bilder auf flickr und baue die mit einem plugin für wordpress in meinen blog ein.

  6. Hallo Wolfgang.

    Im Prinzip eine gute Idee, den Wyecatcher mit dem Artikel zu verlinken, aber…

    Wenn ich einen Blog lese und möchte mit dort (irgendein) eingebettetes Bild größer anschauen, klicke ich instinktiv auf das selbige. Kommt nun die gleiche Seite nochmal, bin ich erstmal verwunderr (fail?) und dann sauer.

    Um Leser aus einem RSS-Reader (in meinem Fall ca. 60 RSS-Reader vs. 400 direkte Zugriffe) auf meine Seite zu locken, nutze ich lieber das „more“- Tag. Kann man auch ganz geschickt einbinden.

    Mein Tipp: Den Eycatcher nur wegen den RSS-Readern mit dem Artikel zu verlinken verjagt auf Dauer mehr Stammleser als es einem einbringt! Der typische User erwartet hier eher das Bild in groß!

  7. Herzlichen Dank für den Hinweis – ab gestern fülle ich das Feld Link-Url beim Hochladen von Bildern auch aus.!