Blog-Trainer

WordPress-Seminare seit 2006

WordPress 2.5 – Erstmal mit der Ruhe, dann mit ’nem Ruck.

| 6.148 mal gelesen |

WordPressGestern sollte WordPress 2.5 in der englischen Variante herausgekommen, und schon bricht in der deutschen WP-Community hektische Betriebsamkeit aus. Dafür gibt es eigentlich keinen Grund. WordPress 2.3.3 ist ein stabiles Release, WordPress 2.4 wurde ausgelassen, und WordPress 2.5 in deutscher Version dauert nach dem Erscheinen der englischen Version immer ein paar Tage.

Ohnehin ist es selten ratsam, auf ein Make 1 von WordPress (WP x.y.1) einzusteigen. Ich empfehle meinen Kunden, jeweils von einem Make 3 auf ein Make 3 umzusteigen. Das ist wie bei Autos: die ersten Exemplare einer neuen Serie haben meist Kinderkrankheiten und Sicherheitsmängel. Deshalb habe ich auch erst vor einigen Tagen meine Blogs von WP 2.2.3 auf das aktuelle WP 2.3.3 gezogen. Auch jetzt werde ich wohl WP 2.5.2 oder besser sogar WP 2.5.3 abwarten. Es gibt noch einen wichtigen Grund für dieses Vorgehen: Auch die Plugin-Entwickler benötigen Zeit, um ihre Zusatzmodule mit dem neuen Release sauber ans Laufen zu bringen.

Wie also bereitet man sich auf das WordPress Update vor? Dieser Beitrag von Lorelle auf dem Blogherald gibt sehr übersichtlich Auskunft: „WordPress Upgrade Preparation Checklist“. Wie immer hat auch Olaf vom deutschen WordPress-Team einige Hinweise zusammengestellt: „WordPress 2.5 steht vor der Tür“. Beim Update auf WP 2.5 freut mich besonders, dass angeblich kaum Arbeit am Theme zu erledigen sei, wenn es bisher sauber unter WP 2.3.3 lief. Ich bin gespannt.

P.S., weil diese Frage jedesmal kommt: WordPress-Nutzer auf einem gehosteten WordPress (z.B. xyz.wordpress.com) können sich zurücklehnen. Das Upgrade erledigt ihr Betreiber.

WordPress 2.5 - Erstmal mit der Ruhe, dann mit 'nem Ruck. auf Facebook teilen
WordPress 2.5 - Erstmal mit der Ruhe, dann mit 'nem Ruck. auf Twitter teilen
WordPress 2.5 - Erstmal mit der Ruhe, dann mit 'nem Ruck. auf Google Plus teilen
WordPress 2.5 - Erstmal mit der Ruhe, dann mit 'nem Ruck. auf Xing teilen
WordPress 2.5 - Erstmal mit der Ruhe, dann mit 'nem Ruck. auf LinkedIn teilen

Das könnte Sie auch interessieren:

10 Kommentare

  1. Jan, Du weißt nicht, was Du vermisst 😉 Wunderbare Taggingfunktionen seit WP 2.3 zum Beispiel…

    Gruß an den Uploader!

  2. Ich empfehle meinen Kunden, jeweils von einem Make 3 auf ein Make 3 umzusteigen.

    Mist. Ich habe WordPress 2.0.11. Und nun? ;-))

  3. Ich vermute nicht, dass Du Hilfe brauchst 😉 Wenn es ein Zeitproblem für Dich sein sollte, sag Bescheid. Die alten Tags sollte man mit dem neuen Simple Tags (ab WP 2.3) verlustfrei importieren können.

  4. Pingback: Wordpress 2.5 mit Verspätung - BlogTrainer [BusinessBlogs]

  5. Tagging habe ich auch – eben per Plugin. Nachdem ich von 2.0.0 bis 2.0.11 alles mitgemacht hatte, reichte es mir erst einmal mit den Updates. Als ich dann noch las, das teilweise Funktionen nicht mehr fortgeführt und durch andere ersetzt werden oder die Datenbankstruktur verändert wird, habe ich davon erst einmal abgesehen… Mal sehen, wann ich wieder einsteige 😉

  6. Pingback: Ξ Wordpress 2.5 ist fertig Ξ UPLOAD - Magazin für digitales Publizieren Ξ

  7. Pingback: Der Blogbeutel

  8. Pingback: WordPress 2.5: Hurra, Upgrade-Stress plus neue Bugs und Sicherheitslücken!

  9. @Jan: kein Problem, habe verschiedene Tests gemacht, prinzipiell kann man von jeder Version updaten. Eventuelle Probleme mit Plugins und Theme kann man im Vorfeld abklären.
    http://bueltge.de/update-auf-wordpress-25-moeglich/615/
    http://bueltge.de/wordpress-update-auf-245/589/

  10. Pingback: Upgrade auf Wordpress 2.5 durchführen