Blog-Trainer

WordPress-Seminare seit 2006

Buchhaltung im Internet – gibt es das?

| 5.228 mal gelesen |

Ich bin auf der Suche nach einer kaufmännischen Lösung, die ich genau wie mein WordPress einfach bei einem Service Provider hoste.

Die Software sollte zumindest folgendes können: Anlagenbuch, Einnahmen-Überschussrechnung, Umsatzsteuervoranmeldung per Elster, Angebotsverwaltung, Rechnungen und Mahnungen (per PDF und gedruckt), Schnittstelle zum Online-Banking für Abgleich offener Posten, automatische Backup- und Retrieval-Funktion.

Gibt es so etwas? Meine Motivation ist, dass ich als Freiberufler meine Buchhaltung nicht immer mit dem Notebook herumtragen möchte. Und natürlich auch mal aus dem Internet-Café eine Rechnung losschicken möchte. (Was ich nicht suche, ist die Portallösung eines Steuerberaters. Ich habe ja schließlich meine Blogs auch nicht bei blogger.com.)

Jemand eine Idee?


Das könnte Sie auch interessieren:

Autor: Karl-Heinz Wenzlaff

Hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Ich freue mich sehr auf Ihren Kommentar! Natürlich sollten Sie dabei Ihren bürgerlichen Namen und am besten eine E-Mail-Adresse mit Gravatar verwenden. Vielen Dank!

7 Kommentare

  1. Hallo Karl-Heinz,

    also meine Empfehlung ist zwar nicht ganz die Erfüllung deiner Vostellung, doch ich denke es geht schon in die richtige Richtung.

    Wer acuh anders als Google bietet da eine hervorragende Lösung “Google Dokumente und Tabellen”.
    Google’s Dokumente und Tabellen bieten die Möglichkeit Dokumente von zu Hause hochzuladen und unterwegs zu bearbeiten. Du machst dir zu Hause also einfach eine Vorlage für deine Rechnungen und lädst diese dann hoch.

    Der Export als PDF funktioniert ebenfalls sehr gut.

    Eine feine Sache wie ich finde. Hmmm, na ja und Elster ist ja noch mal so eine Sache für sich.

    Viele Grüße

    Stefan

  2. Bist du sicher, dass du diese sehr persönlichen Daten mal eben “einem Sevice-Provider” anvertrauen willst? Stell dir vor, Google macht dir ein sehr bequemes und natürlich kostenloses Angebot, dass all deine Wünsche erfüllt: bestimmt hast du schon einen Google-Account, vielleicht hast du Videos auf YouTube, sammelst deine Bookmarks auf Google und deine Suchvorgänge werden sowieso gespeichert… da hat dann die Buchhaltung (inkl. Verbindung zum Bankkonto) grade noch gefehlt, um ein hübsches Gesamtbild zu ergeben!

    Aber vielleicht bist du ja gerne “gläserner Mensch”?

  3. @Stefan: Mir geht es schon um eine richtige Buchhaltung plus den ganzen Steuerkram, so wie man es beispielsweise mit Lexware, KHK, Haufe, WISO etc. lokal auf der Kiste haben kann. Nicht nur um Angebote.

    @Claudia: Den Service Provider moechte ich mir natuerlich selbst aussuchen. Ein “Anonymus” wie Google ist da voellig undenkbar. Da muessen schon echte Menschen dahinter stecken, denen man im Zweifelsfall auch mal ein paar Takte am Telefon erzaehlen kann. Und die das BDSG kennen.

  4. So, jetzt bin ich doch noch fündig geworden. Habe die gleiche Frage in einer Xing – Gruppe gestellt, und als Ergebnis kam ein Hinweis auf Collmex. Da bin ich selbst gespannt. Werde es ausprobieren und hier berichten.

  5. Hallo,

    ch kann die Begeisterung für Google Dokumente und Tabellen
    nachvollziehen, da es ein vorzügliches und mit vielen nützlizlichen Tools ausgestattetes Programm ist.

    Doch letztlich will auch ich davon abraten, der Such oder sammelmaschine noch mehr Daten zum Frass vor zu werfen. Ist ja schon mehr als genug Futter vorhanden, das in 10 Jahren noch nicht ausgewertet werden könnte.

    Goole enter the Worrld ..be carefull

    Gruß
    Heinz

  6. @Heinz: Um Google Docs ging es in diesem etwas älteren Post eigentlich nicht, sondern um “Buchhaltung as a service”. Und da bin ich mit Collmex auch nach zwei Jahren sehr zufrieden.

  7. Hallo Herr Wenzlaff,

    bin in einer ganz ähnlichen Situation. Ich nutze seit einigen Wochen die Cloud-Lösung von Scopevisio (www.scopevisio.com) und bin sehr zufrieden. Ich denke, dass ist genau das, was Sie suchen.

    Gruß aus Düsseldorf. G.E.